Grönlandreise Tag 10 (Sonntag 4. August) – Von Grönland nach Island

Am zehnten Tag der Reise verabschiedeten wir uns von Grönland und es ging langsam Richtung Island. Wobei uns der Blick auf Grönlands Ostküste noch einige Stunden erhalten blieb, denn es war ja immer noch annähernd rund um die Uhr hell. Allerdings war das Wetter den größten Teil des Tages recht diesig, so dass es auch …

Grönlandreise Tag 9 (Samstag 3. August) – Hekla Havn

Der neunte Tag der Reise führte uns nach Hekla Havn auf der Insel Danmarks Ø. Dort hatte die von Carl Ryder geleitete Expedition mit dem Schoner Hekla von August 1891 bis August 1892 ihre Basis. Diese Expedition erforschte das ausgedehnte Fjordsystem mit dem Dampfboot und kartografierte große Teile des Scoresby Sund (grönländisch: Kangertittivaq). Der mitreisende …

Grönlandreise Tag 8 (Freitag 2. August) – Bjørne Øer und Øfjord

Grundtvigskirken (1997 m)

An diesem Tag führte uns die Reise durch den Scoresby Sund nach Bjørne Øer, in den Øfjord und abschließend nach Danmarks Ø. Bjørne Øer Gegen Mitternacht hatte unser Schiff seine Parkposition vor den Bjørne Øer (Bäreninseln) erreicht. Wie in den vorangegangenen Tagen musste ich auch an diesem Tag am sehr frühen Morgen nach draußen, um …

Grönlandreise Tag 7 (Donnerstag 1. August) – Ittoqqortoormiit

An diesem Tag hatten wir gegen sieben Uhr morgens die rund 50 km breite Einfahrt des Scoresby Sund (grönländisch: Kangertittivaq) erreicht. Namensgeber ist sein Entdecker William Scoresby, ein englischer Walfänger und Forscher, der um 1822 die Ostküste Grönlands um diesen Fjord herum relativ genau kartierte. Erst 1892 erfolgte die Erforschung und detailgetreue Kartierung des inneren …

Grönlandreise Tag 6 (Mittwoch 31. Juli) – Von Myggbukta nach Ittoqqortoormiit

Bis Mitternacht lagen wir immer noch vor Myggbukta. Um kurz vor eins, als wir uns langsam aus der Bucht hinausbewegten, gab es wieder eine schöne Morgensonne mit Nebel vor den Bergen zu sehen. Es sollte ein Tag des Treibeises und der Fata Morganen werden. Immer wieder erstaunlich, wie die Luftschichten unterschiedlicher Temperatur diese Trugbilder hervorrufen. …

Grönlandreise Tag 5 (Dienstag 30. Juli) – Myggbukta

Myggbukta (die Mückenbucht) war eine norwegische Walfang-, Radio- und Wetterstation im heutigen Nordost-Grönland-Nationalpark. Sie wurde 1922 eingerichtet und mit Unterbrechungen bis 1959 betrieben. 1931 hissten die Norweger hier ihre Flagge, als sie das Land zwischen dem Besselfjord im Norden und dem Carlsbergfjord im Süden besetzen und zum norwegischen Territorium mit dem Namen Eirik Raudes Land …

Grönlandreise Tag 2 bis 4 (Samstag 27. bis Montag 29. Juli) – Von Spitzbergen nach Grönland

Warten aufs Auslaufen im Hafen von Longyearbyen

An wirklichen Schlaf war nach der Ankunft um halb sechs morgens kaum zu denken, die Sonne schien, es war warm, und das Schiff sollte auch bald ablegen. Das dauerte allerdings noch bis Mittag, hatten doch – wie wir erst später erfuhren – fünf Passagiere ihren Koffer nicht bekommen und mussten sich in Longyearbyen neu einkleiden. …

Grönlandreise Tag 1 (Freitag 26. Juli) – Anreise nach Spitzbergen

Die Anreiseroute war etwas befremdlich organisiert: Zuerst um 13:00 Uhr in südlicher Richtung von Tegel nach München und dann um 16:00 von München nach Oslo wieder nach Norden, wobei wir über Brandenburg an der Havel flogen, also rund 60 km westlich von Berlin. In Oslo, wo wir kurz nach sechs Uhr ankamen, war ein längerer …

Reise nach Grönland

Als die Reederei Hurtigruten die ersten Reisen mit dem brandneuen Schiff MS Roald Amundsen, dem ersten Hybridschiff für „Expeditionsreisen“, anbot, war darunter auch eine Reise nach Grönland, angepriesen als „die ultimative Grönlandreise“. Nicht nur die Reiseroute erschien mir sehr interessant, auch die Beschreibung der Reise klang sehr ansprechend. Auszug: „Tag 5-8: Nordost-Grönland-Nationalpark – 30.07.2019 – …