Der kleine Prinz in hundert Sprachen

Ich hatte schon lange nichts Interessantes mehr zu Sprachen, um genau zu sein, seit dem Sprechenden Sprachatlas nicht mehr, und das ist schon fast ein Jahr her. Heute bin ich über den „Kleinen Prinz in hundert Sprachen“ gestolpert, ein Projekt der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, das ich dem geneigten Leser nicht vorenthalten möchte. Reinhören, ich fand’s spannend!

Luise ist zurück!

Das Portal zur Berliner Stadtgeschichte, das der Luisenstädtische Bildungsverein unter www.luise-berlin.de erarbeitet und betrieben hatte und das ich oft und gerne benutzt habe, wurde Ende 2008 abgeschaltet, da der Verein keine finanzielle Unterstützung für den weiteren Betrieb des Portals vom Berliner Senat bekommen konnte. Ironischerweise verwiesen auch in der luisenlosen Zeit einige Seiten des offiziellen …

Netz gegen Nazis

Die »Welt« findet das von der »Zeit« gegründete Portal zwar nur eine Art Nutzloses Portal zur Gewissensberuhigung der Gutmenschen, ich finde aber, dass es für das Thema, wie man sich gegen Nazis wehren kann, einen ganz brauchbaren Ansatz liefert. Unter dem Motto »Mit Rat und Tat gegen Rechtsradikalismus« findet man in der Rubrik Wissen Hintergrundinformationen …

Sprechender Sprachatlas

Knorz, Kuppe, Krüstlein, Stärz, Ränggel, Schertz, Ränftlein, Knürflein, Giggel, Kipflein – alles Worte für den Knust, den Brotanschnitt, die in den verschiedenen Sprachgebieten von Bayern gebräuchlich sind.  Und das kann man nicht nur lesen, sondern auch hören, wenn man den Sprechenden Sprachatlas von Bayern besucht, den die Bayerische Landesbibliothek vor kurzem ins WWW gestellt hat. …

Weltmaschine

Es ist schwierig mit der modernen Physik. Zumindest mit ihrer Anschaulichkeit. Teilchen mit einer Größe von 10-18 Metern, mit einer Lebensdauer von 10-25 Sekunden – diese Dimensionen kann man sich nicht vorstellen. Und der Urknall, wie muss man sich den denken? Vielleicht ist es auch besser, das gar nicht zu versuchen, schließlich sind es im …

Kunstprojekt Landvermesser

ein punkt | ein ort | eine begegnung Mit Humboldt Landvermesser und Landvermesser K. unterwegs Ein Kunstprojekt von Klaus Eisenlohr und Johann Zeitler Aus der Beschreibung des Projekts: “Zwei Künstler, Johann Zeitler und Klaus W. Eisenlohr, die sich schon lange mit Ortserkundungen in internationalen Großstädten wie auch Berlin beschäftigen, führen als Kunstaktion Begehungen mit Gästen …

Universitätsbibliothek in Cottbus

Das Castel del Monte von Brandenburg steht in Cottbus: die 2005 eingeweihte neue Bibliothek der Universität. Das wunderschöne Gebäude aus Glas mit seinen geschwungenen Formen steht auch auf einem Hügel, der hier zwar künstlich aufgeschüttet wurde, um die Kosten für das Ausschachten eines zweiten Untergeschosses zu sparen, aber dem Gebäude wirklich gut steht: »Nehmen Se …

Weinschule Moser

Ich trinke zwar gerne Wein, habe aber sehr eingeschränkten Sachverstand, wenn es darum geht, aus einem gut gefüllten Regal beim Weinhändler einen Wein auszusuchen, der mir schmecken könnte. Das führt dann in der Regel dazu, dass ich dann doch etwas wähle, was ich schon kenne, und so selten dazu komme, mal etwas ganz anderes zu …

Volkshochschule Reinickendorf

Volkshochschule mag auf den ersten Blick miefig, piefig, altmodisch erscheinen. Schaut man genauer hin, stellt man fest, dass dort engagierte Leute arbeiten, die ein äußerst vielseitiges Programm anbieten. Natürlich kann ich gerade wegen der Vielfalt kein allgemein gültiges Urteil abgeben, aber unter den Veranstaltungen, an denen ich im Lauf der Jahre teilgenommen habe, waren immer …

Virtuelles Berlin um 1800

Kleine Zeitreise gefällig? Eine Reise, die uns in das Berlin versetzt, wie es vor zweihundert Jahren war? Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften macht’s möglich! Als Teil des Forschungsprojektes »Berliner Klassik« hat sie in den letzten Jahren den »Virtuellen Stadtplan Berlin um 1800« entwickelt. In einer der Allgemeinheit einfach zugänglichen Form – nämlich als interaktive Webpräsenz …