Kuhl bleiben bei Kälberdurchfall

Was einem beim Urlaub auf dem Bauern­hof so alles begeg­nen kann. Der Rinder­profi wird trotz der span­nen­den Titel­story, der umwer­fen­den Gestal­tung und des sagen­haf­ten Wort­wit­zes wohl eher nicht zu meiner Lieb­lings­lek­türe. Ansons­ten war es sehr erhol­sam auf dem Stamp­fer­hof, wir waren zwar auf der Durch­reise ans Mittel­meer nur für eine Nacht da, wurden aber trotz­dem …

Stare im Transit

Heute, an einem der vermut­li­che letz­ten schö­nen Spät­som­mer­tage Ende Septem­ber, erklang unge­wöhn­lich lautes, viel­stim­mi­ges Vogel­ge­zwit­scher aus der Höhe. Nicht aus den Bäumen, sondern von einem Kran. Dort sammel­ten sich die Stare, die auf dem Weg zum Winter­quar­tier im Süden sind. Akti­vie­ren Sie Java­Script um das Video zu sehen.Video-Link: https://​youtu​.be/​6​v​Z​F​q​8​I​H​JRA

Abendrot zwischen Sønderborg und Kappeln

An einem Septem­be­r­abend in der Kieler Bucht gab’s an Bord der Alba­tros diesen schau­­rig-schö­­nen Sonnen­un­ter­gang mit sattem Abend­rot zu sehen. Ganz schnell kündigte sich, als die Sonne schon fast unter­ge­gan­gen war, die Blaue Stunde an.

Entsorgte Bauvorleistungen

Beim Bau der neuen S-Bahn-Stre­­cke mit dem Arbeits­ti­tel S21 kommt es, wie man der Presse entneh­men konnte, zu Proble­men. Eines dieser Probleme sind unge­nü­gende Bauvor­leis­tun­gen, die verhin­dern, dass schnell mal ein neuer S-Bahn­­hof unter der Humbold­tha­fen­brü­cke neben dem Haupt­bahn­hof gebaut werden kann. Man findet nicht erwar­tete Beton­blö­cke und zu kleine Öffnun­gen zwischen den Brücken­pfei­lern, weswe­gen …

Bemuschelte Fahrräder

Letz­tes Wochen­ende war offen­sicht­lich ein großes Reine­ma­chen der Spree ange­sagt, und es wurde Müll aus den Berli­ner Wasser­läu­fen gefischt. Jeden­falls berich­tete die Berli­ner Abend­schau, dieses groß­ar­tige Fern­seh­pro­gramm, das dieser Tage seinen 60. Geburts­tag feiert und dessen Beiträge schon bei der Erst­aus­strah­lung den Eindruck machen, sie wären gleich fürs Archiv produ­ziert. Jeden­falls stan­den nach dem Wochen­ende …

Drunter und Drüber

Im Rahmen der Fertig­stel­lung des Berli­ner Haupt­bahn­hofs hat die Bahn seiner­zeit auch den soge­nann­ten Flyo­ver über die Perle­ber­ger Brücke gebaut (flyo­ver: „an inter­sec­tion of two roads at which one is carried over the other by a bridge” erklärt Collins English Diction­ary – Complete and Unab­rid­ged, 12th Edition 2014 © Harper­Col­lins Publishers). Darüber klim­men die Züge …

Tempi passati

Noch mehr nost­al­gi­sche Fund­stü­cke: Neben den nieder­län­di­schen Streich­höl­zern fand sich auch dieses Pracht­ex­em­plar von Werbe­ge­schenk der Firma Digi­tal Equip­ment Corpo­ra­tion in den Tiefen der Schreib­tisch­schub­lade. Etwas abge­nutzt, aber ange­sichts der Tatsa­che, dass das Ende von DEC schon vor mehr als 20 Jahren einge­läu­tet wurde, und das Radier­gummi sicher deut­lich älter ist, hat es sich doch …

Rückkehr des Krans

Zwar gibt es kein Ballett der Kräne mehr, aber wenigs­tens ein Kran ist zurück­ge­kehrt und macht den Moa-Bogen, der eigent­lich schon vor mehr als sieben Jahren fertig­ge­stellt wurde, wieder zu einer Baustelle. Seit mehr als einem Jahr wird hier wieder heftig und mit viel Lärm gebaut. Teile des Park­hau­ses werden umge­wid­met, Wände gemau­ert und Zwischen­de­cken …

Hartnäckigkeit lohnt sich

Die Hart­nä­ckig­keit lohnt sich doch: Nach drei Jahren hat sich der wilde Wein über das Erdge­schoss und die erste Etage ausge­brei­tet. Erstaun­lich, dass ein so klei­nes Pflanz­ge­fäß für diese Üppig­keit ausreicht.