Verkehrserziehung in Hamburg

Was die Hamburger so alles an ihren Straßen aufstellen, um ihre Bürger verkehrstauglich zu machen, ist kaum zu toppen, wie diese Ampelbedienungsanleitung, die direkt vor dem Hotel Le Royal Meridien steht und den Fußgängern beim Überqueren der ‘Autobahn an der Alster’ das Weiterleben ermöglichen soll: Fußgänger nur bei grün die Straße betreten und weitergehen auch …

Fort Hahneberg

Am äußersten westlichen Rand von Berlin, im Ortsteil Staaken von Spandau, liegt ein einmaliges recht gut erhaltenes Baudenkmal: das Fort Hahneberg. Es wurde in den Jahren 1882-1888 als letztes Artilleriefort in Deutschland erbaut. Allerdings war es schon bei seiner Fertigstellung durch die Entwicklung neuer Waffentechnik überholt, so dass auf den Bau von drei weiteren geplanten …

Kraftwerk Oberhavel

Kraftlos und schwerbeschädigt steht das Kraftwerk Oberhavel da. Dass hier fast hundert Jahre lang unvorstellbar große Mengen Kohle in Elektrizität verwandelt wurden, davon wird man bald nichts mehr sehen können. Schon Anfang des 20. Jahrhunderts errichtete man hier das „Kraftwerk Spandau“, das aber im zweiten Weltkrieg schwer beschädigt und danach demontiert wurde. 1961 weihte Willy …

Schwerbelastungskörper

Alles, was von den größenwahnsinnigen Planungen der “Welthauptstadt Germania” als manifestes Bauwerk übrig geblieben ist, findet sich in der Nähe der Dudenstraße direkt neben den Gleisen der Nord-Süd-Bahnverbindung. Hier steht auf dem Dreieck zwischen General-Pape-Str. und Löwenhardtdamm der Schwerbelastungskörper – 12.000 Tonnen Beton in Form eines 14 Meter hohen Zylinders mit einem Durchmesser von 21 …

Harburger Fährhaus

Diese Kneipe am Rande des Harburger Hafens in der Nähe der alten Schleuse ist schon fast eine Kultstätte. Hierhin verirrt man sich nicht, hier kommt man auch nicht einfach mal so vorbei, nein, hier geht man ganz gezielt hin. Das Flair und die Stimmung an diesem Ort sind einfach besonders und lassen sich nicht beschreiben, …

Wir sind für das Großbritannien-gegründete Durcheinander sehr traurig …

Ich nicht. Ich find’s lustig, was mir die British Airlines so per E-Mail mitteilen: Sehr Geehrter Herr ****, Letzter Freitag emailed wir Sie ein Angebot, das Sie einlädt, nach Nordamerika von London Heathrow zu fliegen. Leider war dieses email bestimmt, für unsere Großbritannien-gegründeten Mitglieder aber wurde Ihnen versehentlich außerdem geschickt. Wir sind für das Durcheinander …

Lustige Disclaimer …

Aus dem Disclaimer eines großen deutschen Transportunternehmens: Diese E-Mail könnte vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser Mail sind nicht gestattet. Ich finde diese …