Grönlandreise Tag 6 (Mittwoch 31. Juli) – Von Myggbukta nach Ittoqqortoormiit

Bis Mitternacht lagen wir immer noch vor Myggbukta. Um kurz vor eins, als wir uns langsam aus der Bucht hinausbewegten, gab es wieder eine schöne Morgensonne mit Nebel vor den Bergen zu sehen. Es sollte ein Tag des Treibeises und der Fata Morganen werden. Immer wieder erstaunlich, wie die Luftschichten unterschiedlicher Temperatur diese Trugbilder hervorrufen. …

Grönlandreise Tag 5 (Dienstag 30. Juli) – Myggbukta

Myggbukta (die Mückenbucht) war eine norwegische Walfang-, Radio- und Wetterstation im heutigen Nordost-Grönland-Nationalpark. Sie wurde 1922 eingerichtet und mit Unterbrechungen bis 1959 betrieben. 1931 hissten die Norweger hier ihre Flagge, als sie das Land zwischen dem Besselfjord im Norden und dem Carlsbergfjord im Süden besetzen und zum norwegischen Territorium mit dem Namen Eirik Raudes Land …

Grönlandreise Tag 2 bis 4 (Samstag 27. bis Montag 29. Juli) – Von Spitzbergen nach Grönland

Warten aufs Auslaufen im Hafen von Longyearbyen

An wirklichen Schlaf war nach der Ankunft um halb sechs morgens kaum zu denken, die Sonne schien, es war warm, und das Schiff sollte auch bald ablegen. Das dauerte allerdings noch bis Mittag, hatten doch – wie wir erst später erfuhren – fünf Passagiere ihren Koffer nicht bekommen und mussten sich in Longyearbyen neu einkleiden. …

Grönlandreise Tag 1 (Freitag 26. Juli) – Anreise nach Spitzbergen

Die Anreiseroute war etwas befremdlich organisiert: Zuerst um 13:00 Uhr in südlicher Richtung von Tegel nach München und dann um 16:00 von München nach Oslo wieder nach Norden, wobei wir über Brandenburg an der Havel flogen, also rund 60 km westlich von Berlin. In Oslo, wo wir kurz nach sechs Uhr ankamen, war ein längerer …

Reise nach Grönland

Als die Reederei Hurtigruten die ersten Reisen mit dem brandneuen Schiff MS Roald Amundsen, dem ersten Hybridschiff für „Expeditionsreisen“, anbot, war darunter auch eine Reise nach Grönland, angepriesen als „die ultimative Grönlandreise“. Nicht nur die Reiseroute erschien mir sehr interessant, auch die Beschreibung der Reise klang sehr ansprechend. Auszug: „Tag 5-8: Nordost-Grönland-Nationalpark – 30.07.2019 – …

Habicht in der Stadt

Meist ist es doch eine Amsel, ein Rotschwänzchen, ein Sperling oder lästig gurrende Tauben, die sich im Hinterhof sehen lassen. Heute aber war ein Habicht zu Besuch, der eine der lästig gurrenden Tauben erlegt hatte und in aller Ruhe auf der Mauer zum Nachbarhof zuerst die Taube rupfte und dann begann sie zu fressen. Aktivieren …

Schöne Ziffern

Schöne Ziffern, gefunden an einem Moabiter Haus aus dem West-Berliner Wiederaufbauprogramm der 1950er Jahre (Marshallplan). Gleich nebenan gibt es auch noch die Hausnummer 51: Und eine Straße weiter ist noch eine Hausnummer 6 aus der gleichen Bauperiode erhalten geblieben: Die verwendete Schrift für die 50 und 51 konnte ich bislang nicht ermitteln, ich vermute aber, …

Digitale Dienste in Europa – ein Erfahrungsbericht

Mit den digitalen Diensten in Deutschland ist es ja bekanntermaßen nicht wirklich gut bestellt. Zwar haben wir seit Jahren den neuen Personalausweis (nPA), der tatsächlich eine sichere Online-Identifizierung erlaubt, allerdings wird er bis heute von den Bürgern nicht angenommen. Kein Wunder, dass in diesem Land der Abergläubigen (Impfgegner, Homöopathieanhänger, Anhänger von Verschwörungstheorien, Stromtrassengegner, Technikfeinde ganz …