Stadion Lichterfelde

Schon beim Vorbeifahren fällt das Stadion Lichterfelde durch seinen runden Treppenturm auf, der in der Mitte der geschwungenen Flügelbauten steht. Seine dunkelroten Ziegel kontrastieren stark mit den weißen Putzflächen der Flügelbauten, ganz ähnlich, wie man es auch bei Erwin Gutkinds Bauten findet. Den äußeren Enden der beiden Flügel ist jeweils ein Torgebäude vorgelagert. Der östliche …

Maria Regina Martyrum

Maria Regina Martyrum

Mit strahlend weißer Fassade erhebt sich der rechteckige Baukörper der Gedenkkirche Maria Regina Martyrum über einem weitläufigen Hof, der von dunklen Mauern eingefasst ist. Gebaut wurde die Kirche 1960 bis 1963 als „Gedächtniskirche der deutschen Katholiken zu Ehren der Blutzeugen für Glaubens- und Gewissensfreiheit in den Jahren 1933–1945“. Den Entwurf für die Gedenkkirche lieferten der …

Fabrikbau der Auergesellschaft

Fährt man mit der S-Bahn vom Westhafen in den Wedding, kommt man dicht an einem modernen Industriegebäude vorbei, das eine auffällige Ziegelfassade hat. Die Pläne für diesen 1938 fertiggestellten Fabrikbau der Auergesellschaft zeichnete der Architekt Egon Eiermann. Es war einer seiner ersten Industriebauten. Der viergeschossige Bau besteht aus zwei im rechten Winkel zueinander stehenden Flügeln …

Australische Botschaft

Eine australische Botschaft hat es bis zum Ende des zweiten Weltkriegs in Deutschland nicht gegeben. Erst 1952 nahm der australische Staat offizielle diplomatische Beziehungen auf und richtete eine Botschaft in Bonn ein. Von 1973 bis 1986 unterhielt Australien außerdem die Australische Botschaft bei der DDR, deren Namensgebung dem damaligen besonderen rechtlichen Status Berlins geschuldet war. …

Der Teepott in Warnemünde

Eigentlich wollte ich noch keinen Beitrag zum Teepott in Warnemünde schreiben, weil ich keine guten Bilder von ihm habe. Aber nachdem ich erwähnte, dass die Bibliothek in Tromsø mich sehr an den Teepott erinnert, nun doch ein kurzer Bericht. Schon der 1927 fertiggestellte Vorgängerbau, ein runder Teepavillon mit einem metallischen Kuppeldach, erhielt im Volksmund den …

Rost-Parade

In der Charlottenburger Gerviniusstraße, gleich neben dem Damm der S-Bahn, kann man an einem langgestreckten Ziegelsteinbau jede Mange Rost bewundern, denn die Türen und Fensterrahmen dieses Baudenkmals sind aus solidem Eisen gefertigt, das ganz offensichtlich alle Witterungseinflüsse der letzten fast 90 Jahre überstanden hat. Das Haus konzipierte der Architekt und Eisenbahn-Baubeamte Richard Brademann, der viele …

Gemeindehaus Elias

Auf den ersten Blick scheint es die Leitwarte eines kleinen Umspannwerks von Hans Heinrich Müller zu sein, der man gegenübersteht, wenn man den Hinterhof am Ende der Göhrener Straße betritt. Erst ein Blick nach oben offenbart das goldene Kreuz auf der Weltkugel vor der kupferbeschlagenen Kuppel und damit den wahren Zweck des Gebäudes: Es ist …

Havelwerk

In der Spandauer Wasserstadt, unweit der Spandauer Nordbrücke steht ein schlicht-schönes Gebäude aus Klinkern inmitten der neu gebauten Wohnblöcke. Es füllt gleich ein ganzes Karree zwischen den nach Sigmund Bergmann, Hugo Cassirer und Hans Poelzig benannten Straßen. Wobei die Straßennamen auch gleich einiges über das Gebäude erzählen: Hans Poelzig war sein Architekt, und es wurde …

Dorfkirche Herzberg

Durch Herzberg kommt man, wenn man dem häufig wiederkehrenden Stau auf dem Berliner Ring und der A24 nach Hamburg entgehen will und ab Hennigsdorf über Oberkrämer und Kremmen Richtung Neuruppin über Landes- und Bundesstraßen fährt. Das dauert dann auch schon mal länger, aber man kann wenigstens schöne Landschaften und Kirchen sehen. So auch die Dorfkirche …

Schultheiss-Brauerei in Moabit

Eigentlich müsste dem Titel dieses Beitrags ein mehrfaches „ehemalig” vorangehen, denn die Brauerei ist schon seit 1980 keine mehr und Schultheiss hat als eigenständiges Unternehmen ausgedient. Heute ist es nur noch eine Marke, die Herr Oetker mit seiner Radeberger-Gruppe gelegentlich wiedererweckt, um uns Vielfalt vorzugaukeln. Aber das große, aus Hunderttausenden gelber Ziegel schon ab 1872 …