Natura Morta

Italienisches Stillleben

AGIP Tankstelle in Bitonto

Eine Tankstelle ist im Prinzip wie eine McDonalds-Filiale: Die verkauften Produkte unterscheiden sich nicht, so dass es eigentlich nichts gibt, das es zu erwähnen gäbe, wäre da nicht z.B. das besonders freundliche oder mitunter auch unfreundliche Personal. An dieser Tankstelle ist es aber auch das nicht, was sie aus der Masse der Anbieter herausheben würde, …

Pasticceria Salierno Giuseppe in Bitonto

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, weiß man, und darum gibt es in Italien neben dem Panificio auch die Pasticceria. Hier findet man die wunderbarsten Erzeugnisse der italienischen Konditorkunst, wie knusprige mit Ricotta gefüllte Sfogliatelle, sahnige Profiterol mit unterschiedlichen Füllungen, saftige Babà al rum, weiches Mandelgebäck in verschiedensten Geschmacksrichtungen, schokoladige Pralinen und üppige Torten …

Caseificio Tritto Vincenzo in Bitonto

Selbstverständlich verkauft Vincenzo Tritto in seinem Geschäft frische Milchprodukte (latticini), wie z.B. Mozarella, Ricotta und Burrata. Alle diese Frischkäse bekommt man hier in einer in Deutschland weitgehend ungekannten Qualität, denn sie sind wirklich frisch, weil sie nicht aus der Großmolkerei bezogen werden, sondern im eigenen Betrieb gleich hinter dem Laden hergestellt werden. Darüber hinaus bietet …

Pasticceria »Il Bocconotto« in Bitonto

In einer kleinen Straße, die von der Piazza Orologio abgeht – jenem Platz, der eigentlich Piazza Cavour heißt und der im Zentrum Bitontos an der Nahstelle zwischen Alt- und Neustadt liegt – befindet sich die Pasticceria »Il Bocconotto«. Ziemlich unauffällig und ohne Schaufenster ist sie im alten Palazzo Valente unterbracht – wäre da nicht das …

Panificio del Sacro Cuore in Bitonto

Derweil man in Deutschland meistens beim Bäcker alle möglichen Backwaren aus einer Hand bekommt, trennt man in anderen Ländern strikt zwischen Brot und und süßen Backwaren. So auch in Italien: Das Panificio backt nur Brot, für alles Süße muss man in die Pasticceria. Zum Brot zählen allerdings — je nach Region — etliche andere nichtsüße …

Oleificio Cooperativa Cima di Bitonto

»Cima di Bitonto« (auch Ogliarola Barese oder Paesana) ist eine der Olivensorten, die in Apulien angebaut werden, und zwar ausschließlich rund um den namensgebenden Ort Bitonto. Nach Meinung vieler ist das aus Cima di Bitonto hergestellte Öl das beste – es hat goldgelbe Farbe, fruchtigen Geschmack, wenig Säure. Gemeinsam vermarkten ungefähr 600 Olivenbauern ihr Öl …

Dom von Bitonto

Der Dom von Bitonto (Cattedrale dell’Assunta e San Valentino) gilt als das vollendetste Beispiel der romanischen Sakralarchitektur in Apulien. Er wurde um 1200 erbaut, zur Blütezeit des Stauferreichs unter Friedrich II., dem »stupor mundi«. Jahrzehnte war der Dom geschlossen, weil im Rahmen umfangreicher archäologischer Grabungen fast das gesamte Terrain unter dem Dom ausgehöhlt wurde, um …