Kirchlein im Grünen

Wahrlich im Grünen Umstanden von jahrhundertealten riesigen Linden entwickelt die frühere Gutskapelle von Alt-Placht einen ganz eigenen Zauber. Jahrzehntelang war sie Verfall und Vandalismus preisgegeben und schien schon fast unrettbar verloren, als sich um 1990 ein Förderverein ihrer Rettung verschrieb und ab 1993 mit der Restauration begann, die – auch mit Unterstützung der Deutschen Stiftung …

Dorfkirche Herzberg

Durch Herzberg kommt man, wenn man dem häufig wiederkehrenden Stau auf dem Berliner Ring und der A24 nach Hamburg entgehen will und ab Hennigsdorf über Oberkrämer und Kremmen Richtung Neuruppin über Landes- und Bundesstraßen fährt. Das dauert dann auch schon mal länger, aber man kann wenigstens schöne Landschaften und Kirchen sehen. So auch die Dorfkirche …

Dorfkirche Blumenow

Ein ganz besonderes Kleinod im Dorf Blumenow (Fürstenberg/Havel) ist die gegenüber dem alten Gutshof gelegene Kirche. Sie wurde im 13. Jahrhundert als frühgotischer Feldsteinquaderbau errichtet. Der weithin sichtbare Kirchturm mit quadratischen Grundriss trägt eine vierseitige welsche Haube und ist mit einer achtseitigen Laterne ausgestattet – beides wurde erst 1912 so umgestaltet. Etwas aufdringlich und eher …

Das Märchenhaus in Finsterwalde

Wer jetzt wegen der Überschrift denkt, er habe nun in meinem Blog endlich etwas für seine Kinder gefunden, liegt ziemlich falsch. Vielmehr ist das Märchenhaus ein 1928 fertiggestelltes kommunales Wohngebäude in der bekannten Sängerstadt Finsterwalde. Es wurde von Stadtbaurat Karl Dassel entworfen und mit 27 kunstvollen Reliefs aus Klinkerformsteinen ausgestaltet. Dabei ist die Fassade mit …

Heidebergturm

Brandenburg und Berlin sind, verglichen mit anderen Regionen Deutschlands, ziemlich flach. Da wird jede noch so kleine Erhebung in der Landschaft gleich zu einem Berg. Und wenn so ein Berg dann auch noch den höchsten Punkt des ganzen Bundeslands darstellt, muss man noch einen draufsetzen, nämlich einen Turm. 2007 beschloss die Gemeindeverwaltung von Gröden (das …

Gänsestadt Putlitz

Nachdem ich schon vor geraumer Zeit über die Gänsebrücke geschrieben hatte, welche – landläufig als Putlitzbrücke bekannt – die Putlitzstraße über den S-Bahn-Ring am Westhafen führt und Moabit mit dem Wedding verbindet, wurde es Zeit, endlich mal in die namengebende Stadt zu fahren. Putlitz liegt in der dünn besiedelten Prignitz, dem nordwestlichsten Zipfel Brandenburgs, dort, …

Schloss Paretz

Dass das Schloss Paretz in seiner Schlichtheit die Bezeichnung Schloss eigentlich nicht verdiene, sondern eher als königliche Datsche, à la limite als Landhaus bezeichnet werden müsse, fand nicht nur der sachkundige Kunsthistoriker, der uns mit rund einem Dutzend anderer Sonntagsausflügler durch das Gebäude führte, auch Fontane sah es ähnlich, als er 1873 im dritten Band …

Wildpark Schorfheide

Hat man Zerpenschleuse hinter sich gelassen, ist man schon fast da. Die Berliner Abendschau hatte mich darauf gebracht: Tiere schauen im Wildpark Schorfheide. Etwas mehr als 50 km nördlich von Berlin, mitten im Biosphärenreservat, treiben sie sich rum wie in freier Wildbahn: Wildtiere, die früher in dieser Gegend heimisch waren oder es jetzt noch sind, …

Knieperkohl

Bei meinem letzten Urlaub in Portugal hat mich eines überrascht: die Portugiesen essen oft und gerne Kohl, und das in vielen Varianten und Varietäten. Kohl war für mich bislang eher der Inbegriff eines Gemüses, das in der deutschen Küche und, als Kapusta, in der unserer polnischen Nachbarn zum Einsatz kommt. Ja, ich weiß, auch die …