West-östlicher Divan

»Wer sich selbst und andere kennt, Wird auch hier erken­nen: Orient und Okzi­dent Sind nicht mehr zu tren­nen.« (Mein Dank geht an Eichi, der mir bei einem Glas Roll­ber­ger die Anre­gung zu diesem Arti­kel­chen gab).

Baum & Lehmann

Rund 70 Millio­nen Curry­würste kommen in Berlin pro Jahr auf den Papp­tel­ler. Eine der besten Curry­würste stellt Reina Lehmann (nicht verwandt oder verschwä­gert mit den Lehmann Brothers) in seiner eige­nen Flei­sche­rei Josef Baum & Reina Lehmann GbR irgendwo in den Einge­wei­den der Moabi­ter Armi­ni­us­halle her. Zu essen bekommt man sie zum Beispiel im haus­ei­ge­nen Imbiss …

Wunderwurst

In Berlin gibt es nicht nur tempo­räre Kunst­hal­len, sondern auch tempo­räre Imbisse. Obwohl, eigent­lich hat der Urtyp der Berli­ner Curry­bude, so scheint es mir wenigs­tens, immer ein wenig einen tempo­rä­ren Charak­ter, denn seine Behau­sung war in der Regel der fahr­bare Verkaufs­stand, auch wenn dieser oft über Jahre hinweg am selben Platz stand. Was manchen piefi­gen …

Curry Baude

Auch hier gibt es eine wirk­lich gute Curry­wurst, nämlich eine von Baum & Lehmann, die ihre Würste in der Moabi­ter Armi­ni­us­halle herstel­len. Ob die Wurst am Stand in der Armi­ni­us­halle (ja, da, wo einst einige Folgen von »Die drei Damen vom Grill« mit Brigitte Mira, Brigitte Grot­hum, Gabriele Schramm, Günter Pfitz­mann, Ilja Rich­ter, Harald Juhnke …

Fritz & Co

Dieser Imbiss nennt sich »Erste Berli­ner Pommes-Manu­­­fak­­tur« und liegt an der südöst­li­chen Ecke des Witten­berg­plat­zes (Ecke Bayreu­ther Straße, gegen­über Möbel Rahaus). Hier gibt es Pommes Frites, die aus frischen Kartof­feln herge­stellt werden. Die Sorte wird öfter gewech­selt, ein Körb­chen mit Kartof­feln und entspre­chen­dem Hinweis­schild erklärt dem dena­tu­rier­ten Städ­ter, wie die Kartof­feln ausse­hen, bevor sie in …

Bratwursthäuschen am Engelbertbrunnen in Bochum

Na ja, für Bochu­mer Verhält­nisse mag die von Herbert Gröne­meyer besun­gene Wurst ja klasse sein, ich habe sie letz­tes Jahr, als ich für eine Woche in Bochum weilte, natür­lich sofort auch probiert, fand aber, dass sie dem Ruf, der ihr voraus­eilt, nicht völlig gerecht wird – schlecht ist sie wirk­lich nicht, aber die beste aller …

Curry-Eck

Das Curry-Eck hat vor eini­gen Jahren seine – wenigs­tens theo­re­tisch – mobile Unter­kunft durch ein stabi­les Domi­zil an der glei­chen Stelle gegen­über dem (ex-)Rathaus Tier­gar­ten ersetzt. Die Curry­wurst („mit oder ohne Darm” heißt die Frage, die Nicht-Berli­­ner immer noch in Erstau­nen verset­zen kann) ist nach wie vor von gleich guter Quali­tät geblie­ben und hat sicher …