Die wahren Probleme …

… sind über­all gleich: Bitte nehmen sie mit, was Ihr Hund vor der Biblio­thek (und anderswo) hinter­lässt.

Zähler

Was wird hier gezählt? Die vorbei­lau­fen­den Deut­schen?

Les Plaies Mobiles

Manche Dinge – Erschei­nun­gen, Vorgänge, Äuße­run­gen, Bräu­che – hat man rein vom Gefühl her mit bestimm­ten Orten verbun­den und wundert sich, wenn sie auch anderswo auftre­ten. Blas­mu­sik ist so ein Ding, die erwar­tet man in deut­schen Landen, am liebs­ten natür­lich in Bayern, gespielt von mehr oder weni­ger alten Zauseln in Leder­ho­sen und mit Gams­bart am …

Jardin partagé Victor Schœlcher

Paris zählt schon rund fünf­zig Gemein­schafts­gär­ten – von Bürgern direkt in ihrer Nach­bar­schaft auf öffent­li­chen Plät­zen ange­legte und betreute Gärten. Ange­fan­gen haben diese Initia­ti­ven in Paris oft mit der Begrü­nung von Baum­schei­ben, aber das ist natür­lich ein wenig dürf­tig, wenn man eigent­lich einen rich­ti­gen Garten anle­gen will. Also tun sich die Bürger zusam­men, suchen sich …

Cimetière de Montmarte

Die Bestat­tungs­kul­tur ist viel­leicht nicht so sehr von der Reli­gi­ons­zu­ge­hö­rig­keit der Bestat­te­ten abhän­gig, als von dem Land­strich, in dem sie begra­ben liegen. Die loka­len, über die Jahr­hun­derte entwi­ckel­ten Gebräu­che bestim­men, wie ein Fried­hof aussieht. So erkennt man, hat man erst einmal ein paar Fried­höfe in verschie­de­nen Ländern besucht, ziem­lich bald, ob ein Begräb­nis­platz italie­ni­scher, deut­scher …