Nissenhütte in Moabit?

Über­all wird in Berlin gebaut, Wohnun­gen werden moder­ni­siert und aufge­wer­tet, in Eigen­tums­woh­nun­gen umge­wan­delt, Dach­ge­schosse werden aufge­setzt und Lücken werden geschlos­sen. Auch in Moabit. Dass dann aber eine Fassade wie eine Nissen­hütte gestal­tet wird und mit Well­blech (oder Plas­tik mit Well­blech­op­tik?) verklei­det wird, ist dankens­wer­ter­weise nicht so oft der Fall.

Moabiter Fassadengestaltung

Man kennt sie ja schon von den gele­gent­li­chen Ausflü­gen ins Bran­den­bur­ger Umland von Berlin, die ange­mal­ten Trafo­häus­chen. Gele­gent­lich findet man eine witzige oder gar hübsche Gestal­tung, die meis­ten sind aber doch eher keine Kunst­werke. Ähnlich häss­lich kommt mir die sich ausbrei­tende Mode vor, florale Motive bei der Moabi­ter Fassa­den­ge­stal­tung einzu­set­zen.

Einkaufszentrum „Das Schloss”

Ich muss sagen: dieser Konsum­tem­pel ist noch häss­li­cher als alle ande­ren „Shop­ping Malls” der Stadt. Auch hier gibt es kaum andere Läden als all die, die es in allen ande­ren Einkaufs­zen­tren und sonstwo in Berlin schon gibt, einschließ­lich Blödia- und Geiz­geil-Märk­­ten und ande­rer Billig­ket­ten. Schon von außen ist das Gebäude von schrei­en­der Häss­lich­keit geprägt, die …