Zwiebeltöpfchen

Das Zwiebeltöpfchen ist eine freundliche Gaststätte mitten im modernen Neubauteil von Karow. Hier kann der hungrige Wanderer oder Kirchenkonzertgänger getrost einkehren, denn es gibt frisch zubereitete Hausmannskost, bei der sich selbstverständlich vieles um die Zwiebel dreht. Jedenfalls waren die Bratkartoffeln, die ich – stilbrechend und die vermutliche TK-Ware meidend – statt der Kroketten zum Steak …

Quynh Anh

In den Räumen, die ganz früher ein eher trauriges jugoslawisches Restaurant beherbergten, dem das italienische Restaurant Il Forno folgte, das sich nach kurzer Zeit unter dem Namen China il Forno zum Chinesen verwandelte, hat Anfang März 2009 ein vietnamesisches Restaurant eröffnet. Die finstere Einrichtung, die Il Forno schon vom Vorgänger übernommen hatte, ist nun endlich …

Trattoria Belmonte

Ziemlich lange hat es gedauert, bis wir nach dem Monte Croce (Kreuzberg) nun endlich auch ein Belmonte (Schöneberg) bekommen haben. Wo ganz, ganz früher einmal ein griechisches Restaurant residierte und in den letzten zehn Jahren das Shima, hat vor rund zwei Wochen nun ein italienisches Restaurant eröffnet. „L’amore per la cucina italiana“ lautet das Leitmotiv …

Fürstenkeller Neubrandenburg

Fritz Reuter (1810-1874), der scharfzüngige niederdeutsche Schriftsteller und Zeitsatiriker, der seine produktivsten Jahre in Neubrandenburg verlebte, soll gern im Fürstenkeller eingekehrt sein, der früher herzogliches Gästehaus und ab Mitte des 18. Jahrhunderts Schankwirtschaft und Herberge war. Zum eigentlichen Kellerrestaurant wurde der Gasthof erst 1923 und beherbergt seitdem in seinem prächtigen Keller-Kreuzgewölbe aus dem 17. Jahrhundert wohl das älteste historische …

Ars Vivendi in Strasen

Unweit von Priepert mit seiner schönen Fachwerkkirche liegt das Dorf Strasen. Hier – zwischen den vielen Seen der Mecklenburgischen Kleinseenplatte – suchten wir ein Restaurant und wurden nicht so recht fündig. Bis wir auf ein sehr schönes, frei stehendes Haus stießen, das sich über eine Tafel im Garten als Restaurant anpries. Die umgebaute alte Scheune …

Azul Restaurant

Der Horror Vacui, die Angst vor dem Leeren, vor der kahlen Wand, hat wohl einst die Mauren beseelt, als sie ganze Räume mit Mosaik und Fliesen, den الزليج (al zulaij – polierte Steine) bedeckten, um die leere Fläche mit Ornamenten zu füllen. Diese Tradition der Azulejos haben Spanier und Portugiesen von den Mauren, die im …

Hunter’s Lounge

Direkt am Volkspark Friedrichshain, gegenüber vom Denkmal für die Spanienkämpfer, lockt eine Kneipe mit einem flatternden Transparent “Wildwechsel” Kundschaft an – Hunter’s Lounge der passende neudeutsche Name. Auf der Speisekarte gibt es stilecht dann auch Medaillons von der Wildsau, Wildschweingulasch, Ragout von Damwild und weitere Wildgerichte, alle zu nicht sonderlich hohen Preisen. Man findet jedoch …

La Mano Verde

Nachtrag Mai 2010: Das Mano Verde ist von Friedenau in die Scharnhorststraße am Rand von Mitte umgezogen. Der frühere Chefkoch Björn Moschinski, auf dessen Küche sich nachstehender Bericht und meine Bewertung beziehen, ist nicht mehr dabei. Meine Bilder sind ebenfalls noch vom alten Standort. Als ich den Namen »La Mano verde« las, dachte ich erst …

3 Moms

Ein ganz hübsch gestaltetes, kleines Lokal, in dem die drei Moms wirklich erfrischend frisches und gutes Essen zaubern. Ich hatte als Vorspeise die Sommerrollen mit Hühnerfleisch, die schon rein optisch ein kleines Kunstwerk waren: aus der bleichen Umhüllung schaute ein langes, schmales, grünes Blatt heraus. Leider hatte ich sie aufgegessen, bevor ich ein Foto machen …