DeutschlandRadio

Hans-Rosenthal-Platz, 10825 Berlin
+49 30 85030
www.dradio.de

dkulturfunkhaus

Im ehemaligen Gebäude des RIAS am Innsbrucker Platz hat das Deutschlandradio sein Berliner Domizil, in dem das Programm “Deutschlandradio Kultur” produziert wird. Im Gegensatz zu vielen anderen Programmen werden hier dem Hörer noch Wortbeiträge von mehr als drei Minuten Dauer zugemutet. Die höre ich gerne. Dazu Hörspiele und Musik, nicht nur Klassik. Und das Ganze ohne Unterbrechung durch nervige Werbung. Und die Nachrichten sind auch nicht mit einem Klangteppich aus Technoderivaten unterlegt. Wunderbar.

Zur Geschichte: Das Deutschlandradio ist als erster nationaler Hörfunk erst 1994 aus der Zusammenführung von drei anderen Sendeanstalten entstanden: aus dem von der amerikanischen Militäradministration 1946 gestarteten “Rundfunk im amerikanischen Sektor”, dem vom Bund getragenen “Deutschlandfunk” und dem nach 1989 vom “Runden Tisch” gegründeten und aus dem DDR-Rundfunk hervorgegangenen “Deutschlandsender Kultur”.

Das zweite bundesweit ausgestrahlte Programm des Deutschlandradio ist der Deutschlandfunk, das nach wie vor in Köln produziert wird. Schwerpunkt sind hier eher Nachrichten und Information. Und auch dieses Programm ist dankenswerterweise werbefrei.

Beide Programme kann man über Antenne und auch im Internet als MP3, Flash, WMP und sogar OGG empfangen.

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 0, Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.