Bülow-Pyramide in Großbeeren

Ruhlsdorfer Straße, 14979 Großbeeren
www.grossbeeren.de

buelow-pyramide

Am Ende der Ruhlsdorfer Straße steht die aus Feldsteinen gebaute Bülow-Pyramide mitten auf freiem Feld.

Auf ihrer Rückseite prangt auf einer Bronzetafel der markige Satz: »Unsere Knochen sollen vor Berlin bleichen, nicht rückwärts.« General von Bülow sprach ihn, als sein Oberkommandierender, der Kronprinz von Schweden, aus dem Lager in Ruhlsdorf buelow-pyramide_knochenden Rückzug befahl und Berlin aufgeben wollte. Bülow setzte sich – wohl nicht ganz eigenmächtig, sondern nach Beratung mit seinen Offizieren – über den Befehl hinweg und es kam am 23.8.1813 zur für die Preußen siegreichen Schlacht bei Großbeeren. Sie war Teil der Befreiungskriege, und die Niederlage der Franzosen verhinderte ein erneutes Vordringen der napoleonischen Truppen nach Berlin und beendete die französische Herrschaft in der Mark.

Die Pyramide wurde 1906 auf dem ehemaligen Windmühlenberg, dem Schlachtmittelpunkt, errichtet und ist eine Stiftung der Stadt Berlin, die hiermit (wohl etwas spät) ihre Dankbarkeit dafür bezeugen wollte, dass ihr durch die gewonnene Schlacht eine erneute Besatzung durch die Franzosen erspart geblieben ist (die erste fand 1806 statt, nachdem Preußen die Schlacht bei Jena und Auerstedt am 14. Oktober 1806 verloren hatte).

Wer mehr Details über die Schlacht wissen möchte, sei auf Fontane verwiesen, der eine minutiöse Beschreibung in seinen »Wanderungen durch die Mark Bandenburg« liefert (z.B. bei Projekt Gutenberg online nachzulesen).

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 0, Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.