Notre Dame in St Père

Saint Père sous Vézelay (Yonne), 89450 St Père
saint-pere.fr

st_pere_sous_vezelay

Für einen Ort mit 350 Einwohnern hat St. Père sous Vézelay eine beeindruckende Kirche. Notre-Dame de St. Père gilt als Juwel der burgundischen Gotik und steht doch oft im Schatten der Basilika des nur ein paar Kilometer entfernten Vézelay.

Die Kirche wurde vom 13. bis in 15. Jahrhundert gebaut. Eindrucksvoll ist ihr mächtiger Glockenturm aus dem 13. Jhdt., an dessen vier Ecken Engel stehen, die in Olifanten blasen, um zum Jüngsten Gericht zu rufen. Die Fassade der Kirche ist reich geschmückt. st_pere_sous_vezelay_schiffDer Giebel über der großen Vorhalle zeigt Christus auf dem Thron, umgeben von Heiligen. Das Relief auf dem Tympanon des mittleren Portals der Vorhalle zeigt eine Darstellung des Weltgerichts.

Rundum finden sich an der Kirche faszinierende Wasserspeier, Meisterstücke der gotischen Bildhauer, die uns schreckliche, groteske und humorvolle Darstellungen von Tieren und Menschen zeigen.

Das Innere der Kirche dagegen ist aufgeräumt und nüchtern.

Von 1842 bis 1868 wurde die Kirche unter Leitung des Architekten Eugène Viollet-le-Duc, der auch die Restauration der Abteikirche von Vézelay durchführte, restauriert.

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 0, Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.