Weitzmann

Geschlossen.

weitzmann

Der Weitzmann wirbt mit “schwäbische Spätzlealitäten” – das klingt zwar etwas übers Knie gebrochen, beschreibt aber dennoch recht gut das Speiseangebot. Unter einem S-Bahn-Bogen direkt an der Paulstraße gelegen, bietet der Weitzman auf der einen Seite einen Imbiss, wo man auch mittags schnell mal etwas essen kann, auf der anderen Seite ein Restaurant, in dem man abends gemütlich sitzt. Im Sommer kann man auch auf den vor dem Restaurant aufgestellten Bänken draußen sitzen und die “Abgeordnetenschlange” bewundern.

Es empfiehlt sich, großen Hunger mitzubringen, vor allem, wenn man vorhat, die leckeren Kässpätzle zu essen. Leider gibt es nur Schwarzwälder Bier, weshalb ich eher auf einen Wein ausweiche, der ja auch viel besser zu den Maultaschen passt, die ich hier sehr gern esse, weil sie gut schmecken. Allerdings scheinen mir in der letzten Zeit die Qualität nachgelassen und die Preise angezogen zu haben. Ob das wohl daran liegt, dass nun mehr Politiker mit dem Hubschrauber kommen?

Neben dem Essen gibt es auch ab und zu Live-Musik auf der vermutlich kleinsten Bühne in Berlin, die als eine Art Balkon knapp unter der Decke des S-Bahn-Bogens hängt.

Lüneburger Str. 390, 10557 Berlin

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 0, Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.