KaDeWe

Tauentzienstraße 21-24, 10789 Berlin
030 21210
www.kadewe.de
Öffnungszeiten: Mo-Do: 10-20, Fr: 10-21, Sa: 9:30-20

kadewe

Das KaDeWe ist eine Berliner Institution. Hier gibt es viele Produkte, die ansonsten schwer zu bekommen sind. Neben dem schon von einem stadtbekannten Reporter angeführten wunderbaren Klassiker Knize (das es auch bei manufactum gibt) bietet die Parfümerieabteilung die Duft- und Körperpflegeserien von Acqua di Parma (italienisch, www.acquadiparma.com) und Molton Brown (very british, www.moltonbrown.co.uk) – für beides ist das KaDeWe meine erste Anlaufstelle.

Das KaDeWe ist im Schnitt sicher teurer als andere Kaufhäuser, was im Wesentlichen daran liegt, dass es viele Markenprodukte führt, die in höheren Preissegmenten angesiedelt sind. Waren des eher »normalen« Angebots, die auch überall sonst zu erstehen sind, sind hingegen auch hier in der Regel nicht teurer als anderswo. Und Schnäppchen gibt es selbst im KaDeWe und das in der Regel im großen Stil, wie es zum Haus passt. Ich denke da vor allem an die Haushaltswochen, die regelmäßig im Januar stattfinden, und bei denen etliche Küchenutensilien reduziert angeboten werden. Hier habe ich schon so manches gute Stück für meine Küche um einen attraktiven Preis erstanden, wie einen gusseisernen Topf von Le Creuset oder eine Pfeffermühle von Peugeot – beides Anschaffungen fürs Leben.

Eine schöne Tradition hat das KaDeWe allerdings leider schon vor Jahren aufgegeben: die Fahrstuhlführer. Junge Männer in schicken Uniformen und mit Handschuhen drückten die Knöpfe und sagten auf jeder Etage die Warengattungen an, die hier zu erstehen sind. Einen flotten Spruch, besonders in Bezug auf das Feinschmeckerparadies in der obersten Etage, bekam man auch schon mal zu hören.

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 0, Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.