14 Antworten auf „Tassen im Schrank – Folge 8“

    1. Danke, aber langsam gehen sie mir aus, die Tassen, jedenfalls die herzeigbaren. Mal schauen, was ich noch zusammenbekomme, ggf. muss ich fremde Tassen ins Programm nehmen.

    1. Aber nur, weil’s weiß-blau ist, das Tasserl, wie der Himmel in der Nationalhymne des Freistaats. Ansonsten lieben die Bajuwaren es ja nicht so gradlinig, sondern eher a weng barock.

  1. @freidenkerin: die Bollhagen ist weder bäuerlich noch bayrisch. Frau Bollhagen entwickelte eine Reduktion in der Formenwahl und der Farbgebung.

  2. Eine Bollhagen-Tasse, natürlich.
    Vilmos, die nicht herzeigbaren würde ich aber auch gern sehen. Bollhagens schmutzige Schwestern. Oder: aus den Kellergewölben des Vilmos’schen Schrankes. Ja?

    1. Mal sehen, der Abeitstitel “Bollhagens schmutzige Schwestern” gefätlt mir. Ich habe irgendwann auch mal eine Weihnachtstasse aus dem Gruselkabinett geschenkt bekommen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.