Caseificio Tritto Vincenzo in Bitonto

Selbstverständlich verkauft Vincenzo Tritto in seinem Geschäft frische Milchprodukte (latticini), wie z.B. Mozarella, Ricotta und Burrata. Alle diese Frischkäse bekommt man hier in einer in Deutschland weitgehend ungekannten Qualität, denn sie sind wirklich frisch, weil sie nicht aus der Großmolkerei bezogen werden, sondern im eigenen Betrieb gleich hinter dem Laden hergestellt werden. Darüber hinaus bietet er ein gut ausgesuchtes Sortiment an Delikatessen an. Mein Favorit ist hier eindeutig der rohe Schinken aus Norcia, mild und eher süß im Geschmack. Mehrere davon hängen hinter dem Tresen an der Wand, von außen überzogen mit einer Schicht aus Kräutern und Gewürzen. Die Lieblingszicke fand hingegen großen Gefallen an einer Art Presskopf aus Kalabrien. Den sollte ich immer mitbringen, wenn ich hier einkaufen ging.

An den Namen dieser Spezialität konnte ich mich beim ersten Einkauf nicht mehr genau erinnern, ich wusste nur noch, dass es etwas Kalabrisches war und Kopf im Namen vorkam. Also lautete meine Bestellung: “Tre fette di Testa del Calabrese” (drei Scheiben vom Kopf des Kalabresen), was zu allgemeiner Erheiterung unter allen Anwesenden führte, heißt die Wurstsorte doch eigentlich Coppa di Testa. Der Chef wusste trotzdem, welche Wurst ich wollte.


Caseificio Tritto Vincenzo
Viale Giovanni XXVIII 59, 70032 Bitonto

+39.080.3751732
www.caseificiotritto.it
Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 0, Durchschnitt: 0]

3 Antworten auf „Caseificio Tritto Vincenzo in Bitonto“

  1. Beim Haupte des Kalabresen…
    Aber dafür mögen uns die Italiener.Ich habe mal vor vielen Jahren nach zwei “gabinetti” auf der Fähre La Spezia – Olbia verlangt, und dann Gott sei Dank doch die Kabinen und nicht die Toiletten bekommen. So ein fröhliches Gelächter gab es im Büro der Fährlinie wohl selten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.