Achtung Jagdbetrieb

img_2551

Nachts wird gejagt. Wildschweine? Eher unwahrscheinlich, immerhin liegt der Friedhof mitten in der Stadt. Singvögel? Etwa gar mit Dohnenstrich? Es bleibt rätselhaft, zumal der Aushang zwar Auskunft zu den Öffnungszeiten, nicht aber zur Art des Jagdgeschehens erteilt.

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 0, Durchschnitt: 0]

5 Antworten auf „Achtung Jagdbetrieb“

  1. Würde der gute Herr Jäger mit Vornamen Theo heißen, könnte man auch an einen Komödiendrehtag denken 😉
    “Theo jagt das Nachtgespenst.” oder “Theo und die Zombies”.
    Ansonsten denke ich auch, dass der Wildsau auf den Pelz gerückt wird. Vielleicht aber sagen sich dort auch Fuchs und Hase Gute Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.