Oloid

Schade, nun ist es schon wieder ein paar Jahre her, dass in dunklen Winterzeiten die Lichtkunst von Moritz Wermelskirch die Moabiter Nächte erhellte – in der Bandelstraße/Ecke Birkenstraße, der Perleberger und der Lübecker Straße. Seit 2013 liegen die Aufnahmen der leuchtenden Objekte im privaten Fotoarchiv und warten auf Veröffentlichung. Darunter auch die der rot-blau beleuchteten Oloide, jener ungewöhnlichen geometrischen Körper, die der Basler Bildhauer und Techniker Paul Schatz 1929 erfunden hat.

Und wenn ein wenig Wind geht, dreht sich das Oloid sofort.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://www.youtube.com/watch?v=E9s8v6aLfU8

Als ich jüngst bei Verhoovens Jazz den Bericht über den Alpen-Jazz in der Philharmonie las, bin ich wieder auf das Oloid gestoßen. Denn das Duo aus Christian Zehnder, der als Obertonsänger und Jodler aus dem wunderbaren schweizerischen Film Heimatklänge bekannt ist, und dem Schlagzeuger Gregor Hilbe macht unter den Namen OLOID wunderbare Musik, die man sowohl auf CD als auch online zum Runterladen erstehen kann (siehe Traumton Records).

Auf Youtube finden sich zwei Videos, in denen man die beiden Musiker nicht nur hören, sondern auch sehen kann. Live:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://www.youtube.com/watch?v=p6USYifm438

Und im Studio:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://www.youtube.com/watch?v=Dbfl_hgXS4g
Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 0, Durchschnitt: 0]

Eine Antwort auf „Oloid“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.