Caffè Fantoni 1842 in Villafranca di Verona

Auf dem Weg von Verona nach Mantua kommt man durch Villafranca di Verona, wenn man statt der Autobahn die Landstraße SR82 nimmt. An der Hauptstraße des Ortes befindet sich das Kaffeehaus Caffè Fantoni, das man unbedingt besuchen sollte. Denn ein Café, das auf eine mehr als 150-jährige Geschichte zurückblickt, gibt es wohl nur selten (außer in Wien vielleicht).

Die Pasticceria wurde 1842 von Giovanni Fantoni gegründet, dem Erfinder der Sfogliatine di Villafranca, einer Spezialität, die bis in die Gegenwart den Ruhm des Cafés ausmacht. Eine weitere Spezialität des Hauses ist Acqua di Fiume, ein Likör, der wunderbar zu den Sfogliatine passt. 1921 erschuf ihn Cavaliere Marcello Fantoni, ein Enkel des Gründers, zu Ehren der Besetzung der Stadt Fiume durch Gabriele d’Annunzio und seine Freischärler (Impresa di Fiume).

Heute präsentieren sich die Räumlichkeiten im Jugendstil, der 1923 bei der ersten großen Renovierung des Lokals Einzug gehalten hat. Weitere Renovierungen in späteren Jahren trachteten danach, soweit möglich die Elemente des Jugendstils zu erhalten oder wiederherzustellen.


Caffé Fantoni 1842 s.r.l.

Corso Vittorio Emanuele 161,
37069 Villafranca di Verona
+39 045 6302084

 

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 1, Durchschnitt: 5]

Eine Antwort auf „Caffè Fantoni 1842 in Villafranca di Verona“

  1. Muss ich mir merken, für den Fall, dass ich mal in der Gegend sein sollte. So eine alte Pasticceria sieht man ja nicht oft. Zum Glück ist Aqua di Fiume offenbar nicht das, wonach es sich anhört!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.