Moabiter Fassadengestaltung

Man kennt sie ja schon von den gele­gent­li­chen Ausflü­gen ins Bran­den­bur­ger Umland von Berlin, die ange­mal­ten Trafo­häus­chen. Gele­gent­lich findet man eine witzige oder gar hübsche Gestal­tung, die meis­ten sind aber doch eher keine Kunst­werke. Ähnlich häss­lich kommt mir die sich ausbrei­tende Mode vor, florale Motive bei der Moabi­ter Fassa­den­ge­stal­tung einzu­set­zen.

Moabiter Fassadengestaltung
Haus­be­ma­lung Putlitz­straße
Moabiter Fassadengestaltung
Haus­be­ma­lung Lübe­cker Straße
Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 3, Durch­schnitt: 4]

5 Antworten auf „Moabiter Fassadengestaltung“

  1. Schade, dass Sie diese Versu­che nicht mögen – ich finde sie zwar auch nicht ‚künst­le­risch’, aber mindes­tens brin­gen sie doch einen Farb­tup­fer in die ansons­ten wohl eher ‚triste’ Farb­ge­bung der Häuser.

    Die Gestal­tung im mitt­le­ren Bild (Putlitz­straße) finde ich sehr gelun­gen, da sie die bläu­li­che Tönung der Fassade im oberen Breich unten durch die Himmels­farbe aufnimmt.

    [Was sind das für Öffnun­gen in diesem Bild links? Wissen Sie was hinter diesen klei­nen Türen ist? Es können ja keine PKW-Gara­gen sein, dafür sind sie zu nied­rig]

  2. Meine „Sympa­thie-Reihen­folge” bei der Moabi­ter Fassa­den­ge­stal­tung entspricht etwa der Meinung von WVS:
    – bunt und wahr­haft künst­le­risch (+3),
    – bunt und gut gemeint (+1),
    – steril-spie­ßig-mono­chrom (-1),
    – aufdring­li­che Macho-Tags (-5),
    insbe­son­dere finde ich die Gara­gen durch­aus gelun­gen,
    sogar eine Biene oder Libelle dazu fände ich akzep­ta­bel.
    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.