Habicht in der Stadt

Meist ist es doch eine Amsel, ein Rotschwänzchen, ein Sperling oder lästig gurrende Tauben, die sich im Hinterhof sehen lassen.

Habicht rupft Taube

Heute aber war ein Habicht zu Besuch, der eine der lästig gurrenden Tauben erlegt hatte und in aller Ruhe auf der Mauer zum Nachbarhof zuerst die Taube rupfte und dann begann sie zu fressen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/LTii_f0k1pg

Das Ganze hat wohl mehr als eine halbe Stunde gedauert, bevor jemand seinen Müll entsorgte, dem Vogel – ohne ihn überhaupt zu bemerken – zu nahe kam und ihn so vertrieb. Die fein gerupfte Taube hat der Habicht selbstverständlich mitgenommen.

Nachtrag 25.5.2019

Wie auf einigen Bildern deutlich zu erkennen ist, trägt der Habicht am rechten Bein einen Ring mit der Beschriftung A14.

Auf der Suche nach einer für die Beringung zuständigen Stelle stieß ich auf habicht-berlin.de. Dort kann man Beobachtungen beringter Habichte melden. Man erhält dann auch Informationen zum beobachteten Tier, die in meinem Fall wie folgt aussahen:

Der Habicht mit dem Kennring A14 wurde von 20.05.2012 auf einem Berliner Friedhof als Nestling beringt. Zum Zeitpunkt der Beringung wog das Männchen 690 g, hatte eine Flügellänge von 206 mm und war 30 Tage jung. Er hatte noch 3 Brüder und war der Älteste in der Brut. Es ist der Vogel mit den meisten Meldungen.

Meine Beobachtung war immerhin schon die 32. Übrigens erfuhr ich so auch, dass dieser Habicht der Bigamist ist, über den die Berliner Zeitung vom 01.11.21017 im Artikel Hauptstadt der Habichte berichtete.

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 7, Durchschnitt: 5]

6 Antworten auf „Habicht in der Stadt“

  1. Hier würde ich einen Habicht nicht so “erwischen” können, wie Du in der Stadt. Sie sind sehr scheu. Sehr interessante Fotos sind Dir gelungen. Ich habe bei der Gelegenheit gemerkt, dass ich nicht mehr informiert werde über neue Beiträge von Dir, war ja selber lange abwesend. Kann man Dir nicht mehr folgen? Und geht Kommentar nur noch über dieses Formular?

    1. Ja, mein Blog ist umgezogen. Ich bin nun nicht mehr bei wordpress.com, sondern “selbständig” geworden. Du kannst mir nur noch per E-Mail-Benachrichtigung folgen, indem Du in der rechten Seitenleiste ein E-Mail-Abo abschließt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.