Glückloser Laden

Es scheint wirklich glücklose Läden zu geben, in denen jede Art von Geschäftstätigkeit von vornherein zum Scheitern verurteilt ist. Wer und was auch immer einzieht, es will nicht so recht klappen mit dem Geschäft. Solch ein Laden scheint auch in der Lübecker Straße 15 zu sein.

Stillleben mit Treppe und Gläsern
Jahrelang residierte hier ein immerwährend geschlossener Trödler, dann räumte die Fa. Eupex den Laden weitgehend leer und kündigte für den September 2009 den Ausverkauf der Restbestände im Rahmen einer Auktion an. Zur Auktion ist es leider nie gekommen und Monat um Monat ist hier rein gar nichts mehr passiert, bis dann endlich ein Jahr später wieder Bewegung in die Sache kam. Container standen auf der Straße und der Rest des Inventars wurde entsorgt. Zwischendurch waren immer wieder interessante Schaufensterdekorationen zu bewundern, allerdings kamen die Aktivitäten im Laden auch immer wieder zum Erliegen.

Stillleben mit Wischeimer und Stevie Wonder
Derzeit schmückt eine große Hamburger Flagge das Schaufenster, im Hintergrund liegt Baumaterial und hin und wieder sind auch Leute im Laden zu beobachten, die Hand anlegen. Es bleibt spannend. Vielleicht ist ja doch alles nur ein Kunstprojekt?

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 0, Durchschnitt: 0]

8 Antworten auf „Glückloser Laden“

  1. Ich weiß nicht, wie es andern geht. Ich liebe solche Beiträge. Sachlich geschrieben und trotzdem von einer ungewöhnlichen Poesie. Der Poesie des Alleingelassenseins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.