Restaurant PARMA di Vinibenedetti im Wedding

Anläss­lich der Berlin Restau­rant Week 2015 sind wir heute Abend mal kurz zu den Nach­barn in den Wedding gereist und woll­ten uns einen schö­nen Abend im italie­ni­schen Restau­rant Parma di Vini­ben­e­detti machen. Das Restau­rant ist sehr schön gestal­tet und im Tresen liegen sehr hübsch anzu­se­hende und appe­tit­an­re­gende Wurst­wa­ren. Ein Platz war schnell gefun­den, um 19 …

Schäume sind Träume

Auch, wenn die Verpa­ckun­gen mitun­ter so ausse­hen, als enthiel­ten sie Schäd­lings­be­kämp­fungs­mit­tel, und Namen wie Noxzema diesen ersten Eindruck noch unter­strei­chen, so verwende ich den Inhalt gerne zur tägli­chen Körper­pflege. Es sind aus Italien impor­tierte Rasier­schäume, denn nicht nur Lebens­mit­tel werden aus dem Urlaub mitge­bracht, sondern auch andere Dinge des tägli­chen Bedarfs. Was die italie­ni­schen Schäume …

Mezzo Mezzo in Essen

Das Mezzo Mezzo ist eine Groß­gas­tro­no­mie im Zentrum von Essen mit 120 Plät­zen auf der Terrasse und 130 Plät­zen im Gast­raum auf zwei Etagen. Es ist im glei­chen Gebäude unter­ge­bracht wie die bekannte Licht­burg, jenes größte deut­sche Kino, das der Berli­ner Cine­ast und Film­pu­bli­zist Karl Wolff­s­ohn Ende der 20er Jahre hier eröff­nete. Von der Terrasse …

Trattoria Belmonte

Ziem­lich lange hat es gedau­ert, bis wir nach dem Monte Croce (Kreuz­berg) nun endlich auch ein Belmonte (Schö­ne­berg) bekom­men haben. Wo ganz, ganz früher einmal ein grie­chi­sches Restau­rant resi­dierte und in den letz­ten zehn Jahren das Shima, hat vor rund zwei Wochen nun ein italie­ni­sches Restau­rant eröff­net. „L’amore per la cucina italiana“ lautet das Leit­mo­tiv …

Azul Restaurant

Der Horror Vacui, die Angst vor dem Leeren, vor der kahlen Wand, hat wohl einst die Mauren beseelt, als sie ganze Räume mit Mosaik und Flie­sen, den الزليج (al zulaij – polierte Steine) bedeck­ten, um die leere Fläche mit Orna­men­ten zu füllen. Diese Tradi­tion der Azule­jos haben Spanier und Portu­gie­sen von den Mauren, die im …

Ristorante Ciao

Im Novem­ber 2007 vernahm man aus vielen Blät­tern das große Bedau­ern, das mit der Schlie­ßung des eins­ti­gen Promi-Lokals »Ciao Ciao« einher­ging. Das Restau­rant, das in den 38 Jahren seines Bestehens zu einer West-Berli­­ner Legende gewor­den war, schloss, weil es keine Bauge­neh­mi­gung für die Neuerrich­tung des gläser­nen Vorbaus gab und die dama­li­gen Betrei­ber ohne eine solche …

Al Tribunale

Mit großen, an den Fens­tern des Lokals ange­brach­ten Hinwei­sen »Auf alle Spei­sen 50% Rabatt« wirbt das Restau­rant »Al Tribu­nale« – Am Gericht, denn das Moabi­ter Krimi­nal­ge­richt ist gerade einen Häuser­block weiter – um Gäste. Norma­ler­weise kündi­gen solche 50%-Aktionen – aus Verzweif­lung ange­sichts stän­dig leerer Gast­räume gestar­tet – den baldi­gen Unter­gang einer Gast­stätte an. Hier scheint …

Trattoria del Corso

Hier steppt der Bär, der Laden ist brechend voll, alle Tische sind besetzt, an der Türe warten neue Gäste auf einen Platz, die Keller toben durch den Raum und rufen die mitge­brach­ten Spei­sen aus, es ist lauter als in jeder Pizze­ria in Tras­te­vere, die Luft ist heiß, der Pizza­bä­cker macht die Runde und gibt eine …

Ristorante Il nuovo Cristallo

Eine ange­nehme Über­ra­schung im Süden Berlins. Hier sitzt man bei gutem Wetter drau­ßen auf der großen Terrasse und lässt es sich gut gehen. Das gelingt mit den Gerich­ten von der umfang­rei­chen Spei­se­karte schon sehr gut, noch viel besser scheint es mir aber mit den Spei­sen des wech­seln­den Ange­bots, das auf einer Tafel verkün­det wird, zu …

Ristorante „Viale dei Tigli”

Ein biss­chen nied­rig waren meine Erwar­tun­gen an einen Italie­ner in dieser schwer vom Touris­mus gepräg­ten Gegend ja schon. Das Restau­rant hieß, so erin­nere ich mich, früher einmal »Porta di Bran­de­burgo« und ist einem unat­trak­ti­ven, mit Wasch­be­ton verklei­de­ten Plat­ten­bau an der Ecke von Wilhelm­straße und Behren­straße unter­ge­bracht, auf der Rück­seite des Hotels Adlon und direkt neben …