St. Bartholomäus in Wesselburen

Fährt man südlich der Eider durch das platte Dithmarscher Land, so sieht man St. Bartholomäus in Wesselburen schon aus großer Entfernung. Wobei nicht ersichtlich ist, ob es sich bei dem Gebäude mit dem großen roten Dach, auf dem ein Dachreiter mit Zwiebelspitze thront, um eine Kirche oder ein Schloss handelt. So sind wir denn nach …

Stadion Lichterfelde

Schon beim Vorbeifahren fällt das Stadion Lichterfelde durch seinen runden Treppenturm auf, der in der Mitte der geschwungenen Flügelbauten steht. Seine dunkelroten Ziegel kontrastieren stark mit den weißen Putzflächen der Flügelbauten, ganz ähnlich, wie man es auch bei Erwin Gutkinds Bauten findet. Den äußeren Enden der beiden Flügel ist jeweils ein Torgebäude vorgelagert. Der östliche …

Maria Regina Martyrum

Maria Regina Martyrum

Mit strahlend weißer Fassade erhebt sich der rechteckige Baukörper der Gedenkkirche Maria Regina Martyrum über einem weitläufigen Hof, der von dunklen Mauern eingefasst ist. Gebaut wurde die Kirche 1960 bis 1963 als „Gedächtniskirche der deutschen Katholiken zu Ehren der Blutzeugen für Glaubens- und Gewissensfreiheit in den Jahren 1933–1945“. Den Entwurf für die Gedenkkirche lieferten der …

Fabrikbau der Auergesellschaft

Fährt man mit der S-Bahn vom Westhafen in den Wedding, kommt man dicht an einem modernen Industriegebäude vorbei, das eine auffällige Ziegelfassade hat. Die Pläne für diesen 1938 fertiggestellten Fabrikbau der Auergesellschaft zeichnete der Architekt Egon Eiermann. Es war einer seiner ersten Industriebauten. Der viergeschossige Bau besteht aus zwei im rechten Winkel zueinander stehenden Flügeln …

Staatstheater Cottbus

Das Staatstheater Cottbus ist ein imposanter Bau im Jugendstil. Eingefasst in Grünanlagen samt Brunnen steht das Gebäude gänzlich frei auf dem Schillerplatz und wirkt dadurch nur umso monumentaler. Das 1908 eröffnete Theater wurde auf Wunsch der Bürger der Stadt Cottbus gebaut, die durch eine florierende Textilindustrie um die Wende zum 20. Jahrhundert zu Wohlstand gekommenen …

Australische Botschaft

Eine australische Botschaft hat es bis zum Ende des zweiten Weltkriegs in Deutschland nicht gegeben. Erst 1952 nahm der australische Staat offizielle diplomatische Beziehungen auf und richtete eine Botschaft in Bonn ein. Von 1973 bis 1986 unterhielt Australien außerdem die Australische Botschaft bei der DDR, deren Namensgebung dem damaligen besonderen rechtlichen Status Berlins geschuldet war. …

Der Teepott in Warnemünde

Eigentlich wollte ich noch keinen Beitrag zum Teepott in Warnemünde schreiben, weil ich keine guten Bilder von ihm habe. Aber nachdem ich erwähnte, dass die Bibliothek in Tromsø mich sehr an den Teepott erinnert, nun doch ein kurzer Bericht. Schon der 1927 fertiggestellte Vorgängerbau, ein runder Teepavillon mit einem metallischen Kuppeldach, erhielt im Volksmund den …

Bibliothek in Tromsø

Als mein Blick vom Hotel aus über die Stadt Tromsø schweifte, erblickte ich mitten in dem architektonischen Durcheinander ein Gebäude, das mich sofort an die Schalenbauwerke des DDR-Bauingenieurs Ulrich Müther denken ließ – die Konstruktion hat große Ähnlichkeit mit dem Teepott in Warnemünde. Das musste ich mir näher ansehen und entdeckte so, dass das Gebäude …

Architekturbeschriftungen

Irgendwie seltsam, dass das DAM (Deutsches Architekturmuseum Frankfurt) und das NAI (Nederlands Architectuurinstituut in Rotterdam) dieselbe Art von Schildern für Architektur verwenden. Am Rathaus von Arne Jacobsen in Mainz An den Kubuswohnungen von Piet Blom in Rotterdam