Stadion Lichterfelde

Schon beim Vorbei­fah­ren fällt das Stadion Lich­ter­felde durch seinen runden Trep­pen­turm auf, der in der Mitte der geschwun­ge­nen Flügel­bau­ten steht. Seine dunkel­ro­ten Ziegel kontras­tie­ren stark mit den weißen Putz­flä­chen der Flügel­bau­ten, ganz ähnlich, wie man es auch bei Erwin Gutkinds Bauten findet. Den äuße­ren Enden der beiden Flügel ist jeweils ein Torge­bäude vorge­la­gert. Der östli­che …

Maria Regina Martyrum

Maria Regina Martyrum

Mit strah­lend weißer Fassade erhebt sich der recht­eckige Baukör­per der Gedenk­kir­che Maria Regina Martyrum über einem weit­läu­fi­gen Hof, der von dunk­len Mauern einge­fasst ist. Gebaut wurde die Kirche 1960 bis 1963 als „Gedächt­nis­kir­che der deut­schen Katho­li­ken zu Ehren der Blut­zeu­gen für Glau­­bens- und Gewis­sens­frei­heit in den Jahren 1933 – 1945“. Den Entwurf für die Gedenk­kir­che liefer­ten der …

Fabrikbau der Auergesellschaft

Fährt man mit der S-Bahn vom West­ha­fen in den Wedding, kommt man dicht an einem moder­nen Indus­trie­ge­bäude vorbei, das eine auffäl­lige Ziegel­fas­sade hat. Die Pläne für diesen 1938 fertig­ge­stell­ten Fabrik­bau der Auer­ge­sell­schaft zeich­nete der Archi­tekt Egon Eier­mann. Es war einer seiner ersten Indus­trie­bau­ten. Der vier­ge­schos­sige Bau besteht aus zwei im rech­ten Winkel zuein­an­der stehen­den Flügeln …

Staatstheater Cottbus

Das Staats­thea­ter Cott­bus ist ein impo­san­ter Bau im Jugend­stil. Einge­fasst in Grün­an­la­gen samt Brun­nen steht das Gebäude gänz­lich frei auf dem Schil­ler­platz und wirkt dadurch nur umso monu­men­ta­ler. Das 1908 eröff­nete Thea­ter wurde auf Wunsch der Bürger der Stadt Cott­bus gebaut, die durch eine florie­rende Textil­in­dus­trie um die Wende zum 20. Jahr­hun­dert zu Wohl­stand gekom­me­nen …

Australische Botschaft

Eine austra­li­sche Botschaft hat es bis zum Ende des zwei­ten Welt­kriegs in Deutsch­land nicht gege­ben. Erst 1952 nahm der austra­li­sche Staat offi­zi­elle diplo­ma­ti­sche Bezie­hun­gen auf und rich­tete eine Botschaft in Bonn ein. Von 1973 bis 1986 unter­hielt Austra­lien außer­dem die Austra­li­sche Botschaft bei der DDR, deren Namens­ge­bung dem dama­li­gen beson­de­ren recht­li­chen Status Berlins geschul­det war. …

Reise mit Hurtigruten – Tag 12 (und 13): Torvik – Bergen

Der letzte Tag an Bord der MS Nord­kapp brachte nicht mehr viele Erleb­nisse mit sich. Um 1:00 morgens verlie­ßen wir Ålesund, und auch die beiden nächs­ten Häfen des Tages Torvik (2:15 bis 2:30) und Måloy (5:15 bis 5:45) verbrachte ich schla­fend in der Kabine. Um 7:45 legten wir in Florø an, wo wir bei bedeck­tem …

Der Teepott in Warnemünde

Eigent­lich wollte ich noch keinen Beitrag zum Teepott in Warne­münde schrei­ben, weil ich keine guten Bilder von ihm habe. Aber nach­dem ich erwähnte, dass die Biblio­thek in Tromsø mich sehr an den Teepott erin­nert, nun doch ein kurzer Bericht. Schon der 1927 fertig­ge­stellte Vorgän­ger­bau, ein runder Teepa­vil­lon mit einem metal­li­schen Kuppel­dach, erhielt im Volks­mund den …

Bibliothek in Tromsø

Als mein Blick vom Hotel aus über die Stadt Tromsø schweifte, erblickte ich mitten in dem archi­tek­to­ni­schen Durch­ein­an­der ein Gebäude, das mich sofort an die Scha­len­bau­werke des DDR-Bauin­ge­­nieurs Ulrich Müther denken ließ – die Konstruk­tion hat große Ähnlich­keit mit dem Teepott in Warne­münde. Das musste ich mir näher anse­hen und entdeckte so, dass das Gebäude …

Architekturbeschriftungen

Irgend­wie selt­sam, dass das DAM (Deut­sches Archi­tek­tur­mu­seum Frank­furt) und das NAI (Neder­lands Archi­tec­tu­ur­in­sti­tuut in Rotter­dam) dieselbe Art von Schil­dern für Archi­tek­tur verwen­den. Am Rathaus von Arne Jacob­sen in Mainz An den Kubus­woh­nun­gen von Piet Blom in Rotter­dam

Hitzefrei

Michael Sailstor­fer hat mit den Räumen der 2004 profa­nier­ten Kirche St. Agnes, die heute die Gale­rie König beher­bergt, einen wunder­ba­ren Ort für seine Ausstel­lung Hitze­frei gefun­den. Unmit­tel­bar nach­dem man die frühere Kirche betre­ten hat, fällt der Blick auf die im Trep­pen­haus aufge­schich­te­ten Holz­scheite. Sie dienen, so versteht man später, wenn man den Ausstel­lungs­raum im frühe­ren …