Grönlandreise Tag 8 (Freitag 2. August) – Bjørne Øer und Øfjord

Grundtvigskirken (1997 m)

An diesem Tag führte uns die Reise durch den Scoresby Sund nach Bjørne Øer, in den Øfjord und abschließend nach Danmarks Ø. Bjørne Øer Gegen Mitternacht hatte unser Schiff seine Parkposition vor den Bjørne Øer (Bäreninseln) erreicht. Wie in den vorangegangenen Tagen musste ich auch an diesem Tag am sehr frühen Morgen nach draußen, um …

Grönlandreise Tag 7 (Donnerstag 1. August) – Ittoqqortoormiit

An diesem Tag hatten wir gegen sieben Uhr morgens die rund 50 km breite Einfahrt des Scoresby Sund (grönländisch: Kangertittivaq) erreicht. Namensgeber ist sein Entdecker William Scoresby, ein englischer Walfänger und Forscher, der um 1822 die Ostküste Grönlands um diesen Fjord herum relativ genau kartierte. Erst 1892 erfolgte die Erforschung und detailgetreue Kartierung des inneren …

Grönlandreise Tag 6 (Mittwoch 31. Juli) – Von Myggbukta nach Ittoqqortoormiit

Bis Mitternacht lagen wir immer noch vor Myggbukta. Um kurz vor eins, als wir uns langsam aus der Bucht hinausbewegten, gab es wieder eine schöne Morgensonne mit Nebel vor den Bergen zu sehen. Es sollte ein Tag des Treibeises und der Fata Morganen werden. Immer wieder erstaunlich, wie die Luftschichten unterschiedlicher Temperatur diese Trugbilder hervorrufen. …

Grönlandreise Tag 5 (Dienstag 30. Juli) – Myggbukta

Myggbukta (die Mückenbucht) war eine norwegische Walfang-, Radio- und Wetterstation im heutigen Nordost-Grönland-Nationalpark. Sie wurde 1922 eingerichtet und mit Unterbrechungen bis 1959 betrieben. 1931 hissten die Norweger hier ihre Flagge, als sie das Land zwischen dem Besselfjord im Norden und dem Carlsbergfjord im Süden besetzen und zum norwegischen Territorium mit dem Namen Eirik Raudes Land …

Reise nach Grönland

Als die Reederei Hurtigruten die ersten Reisen mit dem brandneuen Schiff MS Roald Amundsen, dem ersten Hybridschiff für „Expeditionsreisen“, anbot, war darunter auch eine Reise nach Grönland, angepriesen als „die ultimative Grönlandreise“. Nicht nur die Reiseroute erschien mir sehr interessant, auch die Beschreibung der Reise klang sehr ansprechend. Auszug: „Tag 5-8: Nordost-Grönland-Nationalpark – 30.07.2019 – …

Achtung, Gluten!

Gluten

Der Lieblingsbäcker wird wohl so oft gefragt, ob er auch glutenfreies Brot habe, dass er sich zu diesem Aushang veranlasst sah. Find ich gut. Abgesehen von denjenigen, die wirklich an Zöliakie leiden, stellt Gluten für den gesunden Menschen keine Gefahr dar. Ganz im Gegenteil: Neuere Studien stellten fest, dass ein Verzicht auf Gluten mit einem …

Bülow-Platz 1897

Am Rande des Kinderspielplatzes an der Ecke Rathenower Straße/Seydlitzstraße liegt ein raosagrauer Findling mit der Aufschrift „Bülow-Platz 1897“. Auf diesen Stein aufmerksam gemacht hat mich Albrecht Selge, als er mich über Twitter fragte, ob ich etwas über diesen Stein wisse. Und nein, ich wusste nichts, musste mich kundig machen. Sich kundig machen geht heute am …

Der Basaltkegel von Parkstein

Im westlichen Teil des Naturparks Nördlicher Oberpfälzer Wald ragt der Hohe Parkstein weithin sichtbar aus dem Weidener Becken empor. Seine Spitze – 595 Meter über dem Meeresspiegel – trägt seit 1851 die Bergkirche St. Marien zu den 14 Nothelfern. Der alte Kern des Orts Parkstein schmiegt sich um den Basaltkegel. Luftbild von Alois Laumer, Weiden (oberpfalz-luftbild.de) Alexander …

Rost-Parade

Der Künstler Nils-R. Schultze befasst sich in der ersten fertiggestellten Station des Adlershofer Gedanken-Gangs mit Verschlüsselung. Sein Verfahren beruht auf der Suche nach dem richtigen Blickwinkel. Denn nur aus bestimmten Perspektiven lassen sich die in den beiden Metalltafeln aus Cortenstahl versteckten Botschaften entschlüsseln. Dieses Kunstwerk scheint mir wunderbar geeignet als Beitrag zu Frau Tonaris Rost-Parade. …

Rost-Parade

Der kleine Beitrag zu Frau Tonaris Rost-Parade führt heute ans baltische Meer. In Graal-Müritz stehen diese hübschen stilisierten Windflüchter aus CorTen-Stahl an der Seepromenade und dienen als Halter für Informationstafeln, die dem Erholung suchenden Urlauber allerlei Wissenswertes zu Fauna und Flora, zu Geologie und Historie der Ostseeküste kundtun.