Grönlandreise Tag 10 (Sonntag 4. August) – Von Grönland nach Island

Am zehnten Tag der Reise verabschiedeten wir uns von Grönland und es ging langsam Richtung Island. Wobei uns der Blick auf Grönlands Ostküste noch einige Stunden erhalten blieb, denn es war ja immer noch annähernd rund um die Uhr hell. Allerdings war das Wetter den größten Teil des Tages recht diesig, so dass es auch nicht viele Fotos gibt. Erst gegen Abend klarte es auf und die Sonne setze sich durch.

Nachmittags um vier waren alle Gäste in die Explorer Lounge zum Captain’s Farewell eingeladen, bei dem sich die Schiffsführung und das Expeditionsteam bei einem Glas Champagner verabschiedeten.

Bordprogramm

Bei einem solchen Seetag, zumal wenn draußen kein Aufenthaltswetter („oppholdsvær“, wie die Norweger so schön sagen) herrscht, sind die Vorträge sehr willkommen.

Morgens um 11 gab’s einmal mehr einen der interessanten und kurzweiligen Vorträge von Henryk mit dem Titel Erik & Leif: Von Island nach Grönland zur Geschichte des Wikingers Erik des Roten, der nach seiner Verbannung aus Island vor rund 1000 Jahren Grönland entdeckt hatte, und seines Sohns Leif Eriksson, der die erste christliche Kirche in Grönland bauen ließ und als Entdecker Nordamerikas gilt.

Das „Kaffeekränzchen“ zur isländischen Sprache, das zuvor in der Explorer Bar stattgefunden hatte, war hingegen nicht sehr aufschlußreich.

Der obligatorische Ausblick auf den nächsten Tag fand diesmal kurz vor dem Abendessen statt und widmete sich ganz den verschiedenen Aktivitäten und Ausflügen, die man in Stykkishólmur würde unternehmen können, wo wir den ganzen nächsten Tag verbringen sollten.

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 1, Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.