ROweR BaR in Kołobzreg

Das wird die Stamm­kneipe für den Urlaub — so der erste Gedanke, als wir uns hier zum ersten Mal auf ein Abend­bier einfan­den. Ange­nehme Atmo­sphäre, freund­li­che Inha­ber, gute Musik und neben Tyskie vom Hahn eine recht ordent­li­che Auswahl von Bieren klei­ner polni­scher Braue­reien, darun­ter auch einige „natur­be­las­sene”, also unpas­teu­ri­sierte und unfil­trierte. Dass unmit­tel­bar „nach der Wende” etli­che …

Hunter’s Lounge

Direkt am Volks­park Fried­richs­hain, gegen­über vom Denk­mal für die Spani­en­kämp­fer, lockt eine Kneipe mit einem flat­tern­den Trans­pa­rent „Wild­wech­sel” Kund­schaft an – Hunter’s Lounge der passende neudeut­sche Name. Auf der Spei­se­karte gibt es stil­echt dann auch Medail­lons von der Wild­sau, Wild­schwein­gu­lasch, Ragout von Damwild und weitere Wild­ge­richte, alle zu nicht sonder­lich hohen Prei­sen. Man findet jedoch …

Jambo Sana

Seit April 2009 geschlos­sen. Die Website sagt, dass das Lokal bald in neuen Räumen wieder­eröff­net wird. Vor weni­gen Wochen eröff­nete auf der Moabi­ter Birken­straße das Jambo Sana, ein kenia­ni­sches Lokal. Als ich auf der Home­pages des Cafés las, dass dort auch Essen ange­bo­ten wird, wurde ich gleich neugie­rig, denn unter kenia­ni­scher Küche konnte ich mir …

Alter Hellersdorfer Krug

Beim Alten Hellers­dor­fer Krug endete die dritte und letzte der Land­­ver­­­mes­­ser-Bege­hun­­gen in Mahr­­zahn-Heller­s­dorf. Ein schö­ner Abschluss an einem ange­mes­se­nen Ort. Die Wirt­schaft besteht zu einem Teil aus einem Schnell­im­biss und zum ande­ren, größe­ren Teil aus einem großen Saal für Hoch­zei­ten, Bälle und vieler­lei andere Veran­stal­tun­gen, der, wenn gerade mal keine Veran­stal­tung statt­fin­det, ganz einfach als …

Paulaner’s

Die bayri­sche Bier­schwemme im Herzen Moabits ist einer der gastromi­schen Betriebe, die nach Reno­vie­rung und Umbau in der alten Bolle-Meie­­rei einen Platz gefun­den haben. Hier gibt es (nicht nur) lecke­res Hefe-Weizen vom Fass und defti­ges Essen nach bayri­schen Rezep­ten. Im großen Bier­gar­ten oder auf der großen Terrasse lässt es sich im Sommer auch gut drau­ßen …

Zur Quelle

Altber­li­ner Eckkneipe Typ Groß-Destille mit Schul­t­heiss-Bier (was sonst). Sieht von drau­ßen ganz nett aus, ich war vor Urzei­ten auch schon mal ein Bier hier trin­ken. Die Quelle hat immer mal wieder nette Werbe­maß­nah­men, wie ein Schild im Fens­ter »Jedes fünfte Bier gratis« oder eine Lauf­schrift »Aufschwung durch Konsum! Tragt Euer Geld in die Wirt­schaft! Hier …

Walhalla

Seit 25 Jahren gibt es diese Tradi­ti­ons­kneipe, die auch über die Gren­zen von Moabit bekannt gewor­den ist, bereits. Durch die Jahre trotzt das Walhalla mit seiner Schlicht­heit allen Moden und Stilen und hat ein Publi­kum quer durch die Genera­tio­nen gefun­den. Es ist eigent­lich immer gut besucht. Hier sollte jeder ein ihm munden­des Bier finden – …

Spinnerbrücke

Mehr als vier­zig Jahre tref­fen sich die Motor­rad­fah­rer Berlins nun schon auf und an der Avus-Über­­que­­rung unweit des Auto­­bahn-Klee­blatts Drei­lin­den – auch so eine West­ber­li­ner Land­marke. Schon bald hieß der Treff­punkt der aben­teu­er­lich geklei­de­ten Motor­­rad-Feti­­schis­­ten »Spin­ner­brü­cke«. Früher bestand die einzige Bewir­tungs­mög­lich­keit ledig­lich aus einem Kiosk, das dem Andrang so vieler Menschen vor allem an den …

Felsenkeller

Der Felsen­kel­ler hat nicht nur diesen wunder­bar holz­ge­tä­fel­ten Gast­raum mit den mari­ti­men Details wie der ausge­stopf­ten Möwe und den Rekla­me­schil­dern der großen trans­at­lan­ti­schen Schif­fahrts­li­nien sondern auch einen Keller mit aller­lei Rari­tä­ten aus der Vergan­gen­heit des Lokals. Hier stehen noch die Tonge­fäße mit den diver­sen Schnäp­sen und Brän­den, Bier­käs­ten mit alten Bügel­fla­schen, zum Teil noch mit …

Xantener Eck

Xante­ner Straße 1, Berlin +49 30 8839014 Das Xante­ner Eck in Char­lot­ten­burg ist eine Kneipe mit Tradi­tion, sie feiert dieses Jahr ihr hundert­jäh­ri­ges Bestehen. Es gibt eine ansehn­li­che Auswahl von Bieren vom Fass, die man sich auch drau­ßen schme­cken lassen kann, denn bei wärme­rem Wetter öffnet das Xante­ner Eck seine wand­ho­hen großen Fens­ter zur Xante­ner …