Jederzeit widerruflich

Ein biss­chen Recht­schreib­schwä­che hatte sie ja schon, die Spital­ver­wal­tung, als sie vor vielen Jahren diesen Hinweis über der Einfahrt anbrin­gen ließ: Geht man hier durch, gelangt man unwi­der­ruf­lich in den Bier­gar­ten der Spital­braue­rei, von wo aus man ein schö­nen Blick über die Donau auf Regens­burg mit dem alles über­ra­gen­den Dom hat. Aber das Bier steht …

Zoigl beim Gloser

Zoigl, was ist das?” war meine erste Frage, als ich den Begriff zum ersten Mal in einer Ober­pfäl­zer Zeitung las. „Ein unge­fil­ter­tes, natur­trü­bes Bier” war die Antwort. Tatsäch­lich aber steckt eine Jahr­hun­derte alte Tradi­tion hinter dem Begriff. Der Zoigl – unter­gä­rig und mit recht hohem Hefe­an­teil gebraut, unge­spun­det und daher mit wenig Kohlen­säure – ist …

uferlos an der Panke

Sang Claire Wald­off einst noch: Und steh’ am Ufer ich der Panke, Möcht jleich ich wieder Leine ziehn: Bei dem Jestanke. Na ick danke. Ne dufte Stadt ist mein Berlin … so kann man heute doch vom Jestanke jänz­lich unbe­hel­ligt im schö­nen grünen Garten des ufer­los am Ufer eben dieser inzwi­schen an vielen Stel­len wieder …

Braumanufaktur Forsthaus Templin

Anläss­lich des Teltower Rübchen­fes­tes Ende Septem­ber 2007 hatte ich das Bier der Brauma­nu­fak­tur zum ersten Mal probie­ren können. Ein Besuch der Braue­rei mit der ange­schlos­se­nen Gast­wirt­schaft am Templi­ner See stand seit­dem auf dem Plan. Zwei Jahr später habe ich es doch endlich geschafft, das Brau­haus selbst zu besu­chen. Und es ist ein beson­ders schö­ner Abend …

Landhaus Söhnel in Berlin

Das Land­haus Söhnel wird seit März 2010 unter dem Namen Loretta Kohl­ha­sen­brück unter neuer Bewirt­schaf­tung betrie­ben. Der nach­fol­gende Bericht bezieht sich auf die alten Betrei­ber. Ganz dunkel meine ich mich erin­nern zu können: vor fünf­und­zwan­zig Jahren oder mehr bin ich hier wohl schon einmal gewe­sen, in dieser so idyl­lisch am Teltow­ka­nal gele­ge­nen Gast­stätte in Kohl­ha­sen­brück, …

Zollpackhof

Der Zoll­pack­hof ist ein großer Bier­gar­ten direkt an der Spree, vis-a-vis dem Bundes­kanz­ler­amt. Unter einer riesi­gen, alten Kasta­nie („130 Jahre alt, Natur­denk­mal”, steht auf einem Schild) sitzt man im Sommer herr­lich drau­ßen und schaut den vorbei­fah­ren­den Schif­fen zu. Essen und Trin­ken im Bier­gar­ten geht per Selbst­be­die­nung, das Essen im Garten ist sehr schlicht, auf Kanti­nen­ni­veau, …

Paulaner’s

Die bayri­sche Bier­schwemme im Herzen Moab­its ist einer der gastromi­schen Betriebe, die nach Reno­vie­rung und Umbau in der alten Bolle-Meie­­rei einen Platz gefun­den haben. Hier gibt es (nicht nur) lecke­res Hefe-Weizen vom Fass und defti­ges Essen nach bayri­schen Rezep­ten. Im großen Bier­gar­ten oder auf der großen Terrasse lässt es sich im Sommer auch gut drau­ßen …

Bürgershof Restaurant und Biergarten

Der einma­lig schön, direkt am Wasser des Teltow­ka­nals und der Glie­ni­cker Lake gele­gene Bier­gar­ten bietet einen wunder­ba­ren Ausblick über das Wasser auf den Park Babels­berg mit dem neugo­ti­schen Maschi­nen­haus am ande­ren Ufer. Die Morgen­post bezeich­ne­tet den Ort nicht ganz zu Unrecht als schöns­ten Bier­gar­ten Arka­di­ens. Leider gibt es im Bier­gar­ten keine Bedie­nung, so dass man …

Gasthaus zur Schleuse in Kleinmachnow

Direkt gegen­über der Mach­no­wer Schleuse liegt am Nord­ufer des Teltow­ka­nals das Gast­haus zur Schleuse. Das liebe­voll und sorg­fäl­tig restau­rierte, denk­mal­ge­schützte Fach­werk­haus bietet innen mehrere rusti­kal – aber nur mäßig geschmacks­ver­irrt – einge­rich­tete Gast­stu­ben. Der Deko­ra­tion der Wände entspre­chend gibt es hier eine gute Auswahl von Wild­ge­rich­ten auf der Karte. Dazu verschie­dene Gerichte mit Räucher­fisch aus …

Schiffsrestaurant Spree-Blick

Das Restau­rant­schiff, das die Reede­rei Riedel schon einige Zeit hier an ihrem Anle­ger an der Hans­a­b­rü­cke liegen hat, ist um eine Terrasse (eigent­lich müsste sie wohl eher Acquasse heißen) erwei­tert worden, die nur knapp über dem Wasser­spie­gel der Spree liegt. Hier kann man wunder­bar in der Sonne sitzen, die erst so gegen acht Uhr abends …