L’art pour l’art

Eine wunderschöne Maschine, die keinen wirklichen Nutzen hat, außer dass sie auf höchst faszinierende Weise zeigt, dass man ein Gedankenmodell auch manifest werden lassen kann, hat Mike Davey gebaut (ich empfehle, beim ersten Anschauen des Videos den Ton mit den technischen Erklärungen des Konstrukteurs abzuschalten und sich ganz auf die Details der Arbeitsweise der Maschine zu konzentrieren):

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://www.youtube.com/watch?v=E3keLeMwfHY

Die Informatiker haben natürlich gleich erkannt, um welche Maschine es sich handelt: die Turingmaschine. Mit ihr kann man alles berechnen, was überhaupt berechenbar ist, allerdings wird man bei dieser Maschine ein Weilchen auf das Ergebnis warten müssen. Letzteres kann man miterleben, wenn man sich die anderen Videos zu Mikes Turingmaschine auf YouTube anschaut.
Achso: Am besten gefällt mir der Löschkopf.
Eine andere, ebenso wunderbare und für die meisten wohl anschaulichere Maschine hat Mike vor zwei Jahren gebaut: die Nickel-O-Matic.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://www.youtube.com/watch?v=2F_ifyc5cVc

Danke für den Hinweis an den Schockwellenreiter.

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 0, Durchschnitt: 0]

7 Antworten auf „L’art pour l’art“

  1. Ich war jetzt nicht wirklich erstaunt, dass du dich meldest. Du kannst dein Programm ja für diese Turingmaschine umschreiben und an Mike schicken, vielleicht dreht er ja einen Film von der Maschine bei der Arbeit an den 99 Flaschen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.