Moabiter Brücke

Moabiter Brücke

Die Moabiter Brücke verbindet Moabit mit dem Hansaviertel. Sie wurde 1894 fertiggestellt und ersetzte eine bereits 1821 gebaute hölzerne Zugbrücke, die bis 1870 die einzige feste Verbindung zwischen Moabit und dem Stadtzentrum Berlins war. Konstruiert hatte die Holzbrücke Pierre Baillif, der Leibarzt des Königs – damals gab es sie wohl noch, die Universalgelehrten. Der steinerne Nachfolger wurde im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt, wieder aufgebaut und nach und nach so rekonstruiert, dass nun – bis auf die Dekoration – der Zustand von 1894 wieder hergestellt ist.

Moabiter Bärenbrücke

Unbekannter Fotograf in Album von Berlin, Globus Verlag, Berlin, Gemeinfrei (von wikimedia)

Einst schmückten vier unterschiedliche Bronzebären die Brücke, sie wurden jedoch im Zweiten Weltkrieg eingeschmolzen und 1981 durch vier gleiche gusseiserne Exemplare ersetzt, die der Bildhauer Günter Anlauf schuf.

Bär auf der Moabiter Brücke

Der Moabiter, der ja auf einer Insel lebt, muss immer wieder über Brücken. Heute verbinden mehr als zwanzig dieser Bauwerke Moabit mit dem umliegenden Stadtgebiet. In der Regel achtet man nicht so darauf, dass man gerade schon wieder über eine Brücke fährt. Die Moabiter Brücke nutze ich jedoch oft zu Fuß, bringt sie mich doch zum Bahnhof Bellevue. Oder auch zur Konditorei Buchwald. Auf der Brücke ist es meistens ruhig. Wenig Verkehr auf der Kirchstraße.

Dann bleibe ich schon mal stehen und schaue auf die Spree hinab, zu den Schiffen von Riedel oder Stern und Kreis. Zum Patio, das hier auf der Moabiter Seite direkt an der Brücke liegt. Zum glänzenden Bau des Herrn Freiberger, der einst das Innenministerium beherbergte. Oder zum Abion-Hotel mit seinem grünen Skelett, das den Ziegelkubus einrahmt. Oder ich schaue ganz zur anderen Seite, da fahren die ICE-Züge und die S-Bahnen über die Spree.


Kirchstraße, Bartningallee, 10557 Berlin

Bewerte diesen Beitrag
[Gesamt: 0, Durchschnitt: 0]

4 Antworten auf „Moabiter Brücke“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.